John Deere 6150M im Fahrbericht

Mit den neuen 6M-Traktoren löst John Deere die Standardmodelle der 6030er-Baureihe ab dem Modell 6430 ab. Sie bieten mehr Technik und Komfort als ihre Vorgänger, verfügen aber nicht über den Ausstattungsumfang der Hightech-Serie 6R. Wenn Sie zu den Otto Normalverbrauchern zählen und robuste, mechanische Technik Computern und Elektronik vorziehen, dann sollten Sie sich den 6M genauer ansehen.
Die John Deere-Baureihe 6M erfüllt die Abgasvorschriften der Stufe IIIB mit der Filter-Technologie bzw. der "Nur-Diesel"-Strategie.
Die John Deere-Baureihe 6M erfüllt die Abgasvorschriften der Stufe IIIB mit der Filter-Technologie bzw. der "Nur-Diesel"-Strategie.
Ein Blick in die Preisliste kann sich lohnen. Der 6M ist in Serienausstattung um rund 12.000 Euro günstiger als der 6R. Versucht man den einfacheren 6M mit optionalen Ausstattungen auf das Niveau eines serienmäßigen 6R zu heben, bleibt noch immer fast die Hälfte als Preisdifferenz übrig. Dafür bekommt man beim Hightech-Bruder aber mehr Motor, mehr Getriebe, mehr Hydraulik und mehr Kabine. Wo sich die beiden Brüder unterscheiden und was identisch ist, erfahren Sie in unserem Fahrbericht. Erwähnt sei noch, dass die drei kleineren 6030er-Standardtypen von 85 bis 105 PS weiterhin verfügbar bleiben, solange es die Abgasgesetzgebung zulässt.

Die aus der 6030er-Serie bekannte Kabine wurde in einigen Punkten überarbeitet.
Die aus der 6030er-Serie bekannte Kabine wurde in einigen Punkten überarbeitet.
3 Rahmengrößen für 6 Modelle
Das Motorhauben-Design der 6MTraktoren wurde an die 6R-Brüder angeglichen. Unterscheiden kann man die beiden aber bei der Kabine. Der 6M hat das Fahrerhaus seines Vorgängers behalten, während für den 6R die völlig neue ComfortView-Kabine mit neuem Bedienkonzept entwickelt wurde. Zwei Sechszylinder- und vier Vierzylinder-6M-Traktoren decken den Leistungsbereich von 115 bis 170 PS ab. Sie sind in drei verschiedenen Radstand-Ausführungen erhältlich. Das neue Top- Modell 6170M hat als einziges den großen Rahmen mit 2.800 mm Radstand. Der von uns gefahrene kleine Sechszylinder 6150M hat wie die beiden großen Vierzylinder-Modelle den mittelgroßen Rahmen mit 2.765 mm Radstand. Die beiden kleinen Vierzylinder haben einen Radstand von 2.580 mm. Da gibt es keinen
Unterschied zur Premium-Baureihe 6R.

Weiter Details zur neuen 6M-Baureihe von John Deere erfahren Sie in der Ausgabe 05/2013 unserer Fachzeitschrift „Der fortschrittliche Landwirt“.


Aktualisiert am: 23.03.2013 23:01
Landwirt.com Händler Landwirt.com User