Investitionsförderungspaket hinter Grüner Pakt Vorschlägen

Mit insgesamt rund 77 Millionen Euro wird die steirischen Landwirtschaft von 2007 bis 2013 im Rahmen der Investitionsförderung unterstützt. Mit diesem Geld wird die Modernisierung landwirtschaftlicher Betriebe und der Aus- und Aufbau neuer Produktionsfelder gefördert.
Für den steirischen Agrarlandesrat Hans Seitinger steht die Investitionsförderung als ein Schwerpunkt im Mittelpunkt der strategischen Ausrichtung der neuen Steirischen Agrarpolitik Bei einer Pressekonferenz in Graz wurde das Investitionsföderungskonzept von Kammerpräsident Gerhard Wlodkowsky präzisiert. Der Kammerpräsident zum steirischen Programm: Die neue Investitionsförderung ist nach den Bedürfnissen der Bauern und des Marktes ausgerichtet und setzt viele neue Akzente. Unterstützung erhalten Stallbau Investitionen für alle Tiergattungen, insbesondere tierfreundliche Haltungsformen, Biobetriebe mit Tierhaltung und Bio-Obsthöfe bekommen 5 % Zuschlag. Besonderes Augenmerk wird auf den Grundwasserschutz gelegt, z.B.Güllesammelanlagen werden gut unterstützt.

Härter werdender Wettbewerb

Im Vergleichszeitraum haben die steirischen Bauern heuer schon mehr Anträge gestellt wie in den Vorjahren. Präsident Wlodkowsky interpretiert das so: Die Bauern rüsten sich für den härter werdenden Wettbewerb.

Grüner Pakt Versprechen nicht ganz erreicht

Minister Pröll kündigte bei der Bewerbung des Grünen Pakts im Herbst einen deutlichen Ausbau der Investitionsförderung an. Dem scheint aber nach Durchsicht erster konkreter Zahlen nun nicht so zu sein. Dass die nun schrittweise in den Bundesländern veröffentlichten Förderprozentsätze da und dort um 5 bis 10 Prozent hinter den Vorschlägen des Ministeriums zurückhinken, dürfte aber wohl eher an den leeren Landesbudgets als an einer bösen Absicht von Minister Pröll liegen. Kritisch anzumerken bleibt , dass die Investitionsförderprogramm Landessache sind, und die heimischen Landwirt nun möglicherweise 7 verschiedene Investitionsfördersuppen auszulöffeln haben. Bürokratieabbau und Chancengleichheit stehen scheinbar auf einem anderen Blatt Papier.


Aktualisiert am: 29.03.2007 14:09

Landwirt.com Händler Landwirt.com User