Interventionsankäufe von Milchprodukten in der Ukraine

Die Ukraine hat Anfang Mai Interventionsankäufe von 777 t Butter und 1.000 t Trockenmilch gestartet.
Die Ukraine hat Anfang Mai Interventionsankäufe von 777 t Butter und 1.000 t Trockenmilch gestartet.
Die Ukraine hat Anfang Mai Interventionsankäufe von 777 t Butter und 1.000 t Trockenmilch gestartet.
In den ersten beiden Maiwochen wurden mit sieben Molkereien Verträge für den Erwerb von 777 t Butter und fast 1.000 t Trockenmilch abgeschlossen, teilte der dafür zuständige staatliche Agrarfonds mit. Dieser hatte im vergangenen Monat mit den bedeutendsten Milchverarbeitern ein Memorandum unterzeichnet, wonach bis Juli Produktionsüberschüsse in der Höhe von insgesamt mehr als 5.500 t Butter und 11.800 t Trockenmilch aufgefangen werden sollen. Die beteiligten Unternehmen haben sich ihrerseits verpflichtet, die Rohmilch-Preise für die Landwirte nicht weiter zu senken.


Aktualisiert am: 10.05.2012 21:27
Landwirt.com Händler Landwirt.com User