Internationale Ökoenergie-Konferenz gut angelaufen

In Sand in Taufers stehen erneuerbare Energien im Blickpunkt. Geboten werden seit Montag attraktive Fachexkursionen und hochkarätige Referenten.
Derzeit findet in Sand in Taufers die Internationale Ökoenergie-Konferenz statt.
Derzeit findet in Sand in Taufers die Internationale Ökoenergie-Konferenz statt.
„Sand in Taufers steht so wie auch weite Teile Südtirols 365 Tage im Jahr im Zeichen der erneuerbaren Energien. Das war nicht zuletzt ausschlaggebend dafür, hier im Rahmen einer Internationalen Ökoenergie-Konferenz politische, wirtschaftliche und technologische Aspekte einer dringend notwendige Energiewende weg von fossil hin zu regenerativ zu thematisieren und zu diskutieren“, zeigte sich Ernst Scheiber, Geschäftsführer des Österreichischen Biomasse-Verbandes, im Rahmen einer Pressekonferenz überzeugt. „Während man andernorts über eine saubere, sichere Energieversorgung der Zukunft bloß spricht, wird sie in Sand in Taufers längst in der Praxis umgesetzt.“ Davon konnten sich die
Teilnehmer im Zuge von höchst interessanten Fachexkursionen, die den Auftakt der Konferenz bildeten, überzeugen. Ein zentrales Thema der Konferenz ist die EU-Richtlinie für erneuerbare Energien und die Auswirkungen auf Österreich, Italien und ganz Europa. Das Energie- und Klimapaket der Europäischen Union zeigt denn auch, dass die EU-Spitzen endlich die Bedeutung einer Weichenstellung für die zukünftige europäische Energieversorgung erkannt haben.

Ländliche Regionen als Energie-Pioniere
Eine Schlüsselfunktion bei der Umsetzung der Ziele – immerhin soll in der EU 2020 ein Fünftel der Endenergie aus erneuerbaren Quellen gewonnen werden – spielen zweifelsohne die ländlichen Regionen. Neben dem Veranstaltungsort selbst werden daher noch andere „Energie-Pionier- Gemeinden“ aus Deutschland, Luxemburg und Österreich präsentiert. Schließlich werden ausgewählte Bereiche der regenerativen Energiegewinnung beleuchtet und die jüngsten technologischen Machbarkeiten vorgestellt.

Veranstaltung mit enormer Bedeutung
„Dass unter vielen anderen die Landesräte Michl Laimer und Hans Berger, der renommierte Zukunftsforscher Franz Josef Radermacher und der stellvertretende Vorsitzende der Europäischen ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung, Charles Konnen, für die Internationale Ökoenergie-Konferenz gewonnen werden konnten, zeigt die enorme Bedeutung der Veranstaltung“, gab sich Scheiber erfreut.
Die Internationale Ökoenergie-Konferenz wird vom Österreichischen Biomasse-Verband in Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde Sand in Taufers, der Landesregierung von Südtirol, dem Südtiroler Biomasse-Verband, dem Südtiroler Gemeindeverband und der Europäischen ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung veranstaltet.


Aktualisiert am: 23.10.2009 09:14
Landwirt.com Händler Landwirt.com User