Internationale IFYE-Konferenz in Ursprung

Kürzlich waren 150 ehemalige Teilnehmerinnen und Teilnehmer des IFYE-Austauschprogramms aus allen Regionen der Erde in Salzburg zu Gast. Diese Internationale Konferenz (IFYE - International Farmers Youth Exchange) findet jedes Jahr in einem anderen Land statt und soll die verschiedenen Regionen so zeigen, wie sie kein Tourist zu sehen bekommt.
150 ehemalige Teilnehmer waren bei der intertationalen IFYE- Konferenz in Ursprung zu Gast.
150 ehemalige Teilnehmer waren bei der intertationalen IFYE- Konferenz in Ursprung zu Gast.
Einige Mitglieder des Organisationskomitees kamen ins Staunen, als die ersten Teilnehmer anreisten und man an ihrem Namensschild entnehmen konnte, dass der erste Austausch im Jahr 1956 stattgefunden hat! Gleich am ersten Tag wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von den Prangerstutzen geweckt, bevor es zur gemeinsamen Messe ging. Bei herrlichem Sonnenschein und nach einem tollen Gottesdienst, der in englischer Sprache gehalten wurde, war es Zeit, die offizielle IFYE-Fahne zu hissen. Dieses Hissen wurde von der Flachgauer Tanzlmusi "Dopplerwand" musikalisch umrahmt. Mit den St. Johanner Goaßlschnalzer und der Trachtlergruppe Seekirchen konnten alle selbst ausprobieren, wie das Tanzen und Schnalzen geht.

Einblick
Einen besonderen Einblick in Firmen und Ausflugsziele erhielten die Teilnehmer von Montag bis Mittwoch. An diesen Tagen standen die Besichtigung der verschiedenen Sehenswürdigkeiten und außergewöhnlichen Betriebe auf dem Programm. So hatten die Gäste z.B. die Möglichkeit, den Großglockner zu sehen, eine Bioraffinerie zu besuchen oder bei einer Exkursion zur Schafzucht von Familie Eisl in Abersee dabei zu sein. Von ganz besonderem Interesse war die Besichtigung der Feuerwehrschule, bei der die IFYEs hautnah erleben konnten, wie die Rettungskette in Österreich funktioniert. Weitere Ziele waren die Trumer Privatbrauerei, Firma Teekanne, Sommerauer & Lindner, Baumkronenweg, Gmundner Keramik, Seisenbergklamm, Firma Mauch, Schnapsbrennerei, Suppanhof im Lungau, Tauernschleuse, uvm.
Das besondere Etwas
Die Organisatoren und Besucher der IFYE-Konferenz sind sich einig: Ein internationales Treffen hat ein ganz besonderes Flair! Das weltweite Verständnis und das gemeinsame Erleben der Regionen und Kulturen steht im Vordergrund. Bei Abendunterhaltungen wie Tanzen, Singen, Karoke, Farewelldinner, etc. werden nachhaltige Freundschaften geschmiedet und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer laden die anderen IFYEs in ihre eigenen Heimatländer ein. So nimmt jeder IFYE etwas für sich mit – neue Freunde, neue Eindrücke und ein Gefühl des Miteinanders in einer gemeinsamen Welt.
Genau so, wie bei der Landjugend! Bei Interesse, an einem IFYE-Austaus teilzunehmen einfach unter www.landjugend.at/ifye informieren.


Autor:
Aktualisiert am: 26.08.2010 13:47
Landwirt.com Händler Landwirt.com User