Ilse Aigner verteitigt Milchquote in Brüssel

Eine neue Debatte über die Milchquoten hat die deutsche Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner in Brüssel entfacht. Mariann Fischer Boel winkte schon im Vorfeld ab.
In Anbetracht der miserablen Milchpreise müsse darüber nachgedacht werden, ob die Abschaffung der Quote im Jahr 2015 die richtige
Die deutsche Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner macht die Milchquotenregelung zum Thema beim kommenden Agrarministerrat in Brüssel.
Die deutsche Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner macht die Milchquotenregelung zum Thema beim kommenden Agrarministerrat in Brüssel.
Entscheidung sei, erklärte Aigner gestern vor Journalisten in Brüssel.

Österreich und Deutschland suchen Verbündete

In der Abstimmung zum Health Check standen Deutschland und Österreich als Verteidiger des Milchquotensystems allein da. Jetzt suchen die beiden Länder Verbündete zu dessen Wiederbelebung und haben den Milchmarkt auf die Tagesordnung des EU-Agrarministerrates am kommenden Montag gesetzt. EU-Landwirtschaftskommissarin Mariann Fischer Boel winkte jedoch bereits im Vorfeld ab. Sie werde keinen Vorschlag zur Verlängerung der Milchquoten vorlegen, erklärte die Kommissarin heute in Brüssel. Deshalb bräuchten die EU-Mitgliedstaaten schon eine Einstimmigkeit, um die Quote zu verlängern, und diese sei nicht abzusehen, meinte Fischer Boel.

(aiz)

Aktualisiert am: 23.03.2009 20:24
Landwirt.com Händler Landwirt.com User