Ideen für Weihnachtsbäckereien – Einsendungen unserer Bäuerinnen

Bäuerinnen verstehen das Handwerk des Backens. Sie sind immer wieder um neue Ideen und Backwerke bemüht und können so manchem Konditor oder Bäcker das Wasser reichen.

Alle Jahre wieder, wenn es draußen kalt ist, werden wir von kreativer Unruhe befallen. Nur noch Tage, dann ist es soweit: Weihnachten steht vor der Tür. Um diese Zeit verzaubert uns immer ein himmlischer, unvergleichbarer, süßer Duft und versetzt uns in diese wunderbare heimelige Stimmung, vermischt mit Erinnerungen an vergangene Kindheitstage. Die Zeit des Kekse-Backens steht vor der Tür. Es sind die typischen Gewürze wie Vanille, Anis, Zimt, Ingwer oder Kardamom, die diesen Zauber bewirken. Und es ist der aromatische Duft von frisch gebackenen süßen Träumen für die Familie.

Wissenswertes zu den Grundteigen

Makronen
Mit etwas Salz und Zitronensaft ist es beinahe garantiert, dass die Makronenmasse steif wird. Gebäck aus Makronenteig wird bei niedriger Temperatur (meist nur 140 – 160 °C) mehr getrocknet als gebacken. Das Ausformen kann mittels Dressiersack und Tülle oder mit zwei Löffeln erfolgen. Mitunter ist als Unterlage eine Backoblate sinnvoll.

Rezepte finden Sie unter www.kochenundkueche.com

Autorin: Ing. Eva Maria LIPP, Leoben


Aktualisiert am: 07.12.2006 16:39
Landwirt.com Händler Landwirt.com User