INO Duplex 800 Mulcherkombination im Test

Die Dreifach-Mulchkombination von INO ist für Großflächen prädestiniert. Aber auch mit kleineren Traktoren haben wir auf kleineren Flächen gute Mulchergebnisse erzielt.
Die Gesamtarbeitsbreite dieser Mulchkombination von 7,90 m ermöglicht Flächenleistungen bis 7 ha/h und mehr.
Die Gesamtarbeitsbreite dieser Mulchkombination von 7,90 m ermöglicht Flächenleistungen bis 7 ha/h und mehr.
Mit der Dreifach-Mulchkombination von INO schafft man Flächenleistungen von bis zu sieben Hektar pro Stunde. Überrascht waren wir vom geringen Leistungsbedarf: 130 PS sind ausreichend. Der Hersteller empfiehlt eine Traktorleistung zwischen 150 und 300 PS. Auch wir haben anfänglich 240 PS vorgespannt. Damit lassen sich natürlich, je nach Häckselgut, Geschwindigkeiten bis zu 10 km/h fahren. Aber auch mit deutlich kleineren Traktoren erreicht man noch beachtliche Flächenleistungen. Mit unserem 130 PS starken John Deere 6125R haben wir immer noch drei Hektar pro Stunde und mehr geschafft.

Duplex oder Triplex
Die von uns getesteten Maschinen gibt es in zwei Ausführungen: Entweder als Front-/Heckkombination für den Dreipunktanbau oder auch als Triplex-Variante im Heck gezogen. Für unseren Praxistest haben wir uns die aufgelöste Dreipunktvariante ausgesucht.
Für die Solofahrt lässt sich der Euro 280 auch im Heck anbauen.
Für die Solofahrt lässt sich der Euro 280 auch im Heck anbauen.
In der letzten Saison haben wir die beiden Maschinen unter teilweise schwierigsten Bedingungen auf Herz und Nieren getestet: Begrünungsflächen, Maisstroh und Rückstände auf Kürbisäckern. Der Frontmulcher wurde auch solo zum Säubern von Feldrändern verwendet.

50 cm Seitenverschub
Der Frontmulcher Euro 20 hat serienmäßig einen Front-/Heckanbaubock der Kategorie II und einen hydraulischen Seitenverschub. Für den Wechsel von Heck- auf Frontbetrieb muss man nur die Anbauvorrichtung für den Oberlenker in die andere Richtung schwenken. Da das Getriebe mit integriertem Freilauf fast mittig sitzt, kann man sowohl im Front- als auch im Heckanbau mit derselben Gelenkwelle arbeiten.

Kompakte Transportstellung: 3,00 m breit und 3,25 m hoch.
Kompakte Transportstellung: 3,00 m breit und 3,25 m hoch.
Robuste Duplex-Einheit
Mit dem klappbaren Duplex-Mulcher ist INO seit 2012 am Markt. Bisher wurden rund 20 Maschinen verkauft: eine überschaubare Stückzahl. Das Gerät ist einfach gebaut und hat einen robusten Eindruck hinterlassen. Es lässt sich an die Dreipunkthydraulik der KAT II oder III anbauen und bringt laut Hersteller 2.482 kg auf die Waage.

Doppelspiralrotor
Beide Mulcher werden mit der 1.000er-Zapfwelle angetrieben und arbeiten mit dem gleichen Rotor. Der Frontmulcher könnte auch mit 540 U/min gefahren werden. Dazu müsste man nur die Keilriemenscheiben umdrehen. Ein Lüfterrad an der oberen Keilriemenscheibe verhindert ein Überhitzen des Antriebes beim Frontgerät.
Das Herzstück dieser Mulcher ist der robuste Doppelspiralrotor. Laut Hersteller werden die Wellen elektronisch ausgewuchtet und drehen mit knapp 2.200 U/min.

Wie unsere Testfahrer die Zerkleinerungswirkung beurteilt haben und alle anderen Testergebnisse erfahren Sie in der LANDWIRT Ausgabe 10/2017.


Bestellen Sie kostenlos und unverbindlich Ihr Probeheft Ausgabe 10/2017, solange der Vorrat reicht.

Zur Homepage von INO

Aktualisiert am: 08.05.2017 22:47

Bildbericht INO Duplex Euro 800

Klicken Sie durch unseren Bildbericht!

Landwirt.com Händler Landwirt.com User