IG-Milch will Milchangebot der Bauern bündeln

Das Motto der IG-Milch für 2008 lautet: Freie Milch von freien Bäuerinnen und Bauern! Die Jahreshauptversammlung am 8. Dezember in Wieselburg stand im Zeichen von Milchbündelung und europäischer Zusammenarbeit.
IG-Obmann Ewald Grünzweil will zumindest ein Viertel der österreichischen Milch bündeln, um bessere Bauernmilchpreise zu ermöglichen.
IG-Obmann Ewald Grünzweil will zumindest ein Viertel der österreichischen Milch bündeln, um bessere Bauernmilchpreise zu ermöglichen.
Der einstimmig wiedergewählte Obmann Ewald Grünzweil konnte vor 1600 Mitgliedern über ein spannendes Vereinsjahr und die Meilensteine in der Vereinsentwicklung berichten. Das Abstellen der ruinösen Milch-Schleuderaktionen im Handel, die Stärkung der Molkereien gegenüber dem Handel durch den Druck der Bauern, die eigene, mit dem Staatspreis ausgezeichnete Milchmarke „A faire Milch“ und die Zusammenarbeit mit 13 Partnerorganisationen in ganz Europa wurden angeführt.

eigene Marke kreiert

Über die Entwicklung der Marke „A faire Milch“ berichtete Projektleiter und Obmannstellvertreter Ernst Halbmayr.„Mit Leidenschaft und Engagement habt ihr Werbemillionen ersetzt und mit Hirn und Herz eine Revolution im Milchregal ausgelöst!“ bestätigte Marketingexperte Norbert Schrangl. Inzwischen wurde die Marke „Die faire Milch“, das Maskottchen „Faironika“ in den jeweiligen Landesfarben und die Idee der IG-Milch in 13 europäischen Partnerländern übernommen.

weiter arbeiten

Die bisherigen Erfolge sieht die IG-Milch aber nicht als Ruhekissen, sondern als Motivation. Es steht den Milchbauern noch viel Arbeit bevor. Zwar passen die Preise für Milch im Regal jetzt, aber der Anteil der Erzeuger daran läßt nach wie vor zu wünschen übrig. Und in einer Studie des Landwirtschaftsministeriums werden bereits wieder Preissenkungen angekündigt.

Um am Markt erfolgreich teilnehmen zu können, ist es für die Milchbauern erforderlich, sich aus Einzelverträgen zwischen Bauer und Molkerei zu lösen und den Systemwechsel zu einem gebündelten Angebot herbeizuführen.



Milch jetzt bündeln

Unter dem Motto für 2008 „Freie Milch von freien Bäuerinnen und Bauern“ will die IG-Milch die kritische Menge von 25% oder 600 Mill. kg der österreichischen Milch bündeln, um im Sinne von Ernährungssouveränität, Versorgungssicherheit und Arbeitsplatzerhalt beim Bauernmilchpreis mitbestimmen zu können.

Die Verantwortlichen der IG Milch durften sich bei der Jahreshauptversammlung in Wieselburg über ein erfolgreiches Jahr 2007 freuen.
Die Verantwortlichen der IG Milch durften sich bei der Jahreshauptversammlung in Wieselburg über ein erfolgreiches Jahr 2007 freuen.



Aktualisiert am: 15.01.2008 14:27
Landwirt.com Händler Landwirt.com User