Hygiene: Wenn das Schwein zur Drecksau wird…

Sind die Ställe mit Teilspaltenböden ausgestattet, so klagen viele Mäster, vor allem bei den sommerlich heißen Temperaturen, über stark verschmutzte Liegeflächen. Um diese Problematik zu mindern, gibt der Autor interessante Tipps.
Oft führen Änderungen der Umweltbedingungen zum Verkoten der Liegefläche, was sich speziell in der Endmast dramatisch auf die Stallluft auswirkt.
Oft führen Änderungen der Umweltbedingungen zum Verkoten der Liegefläche, was sich speziell in der Endmast dramatisch auf die Stallluft auswirkt.
Aus den Vorgaben der Verhaltensforschung können einige Empfehlungen abgeleitet werden:

  • Im Liegebereich sind unbedingt dichte Abtrennungen notwendig.
  • Im Gegensatz dazu sollen am Kotplatz durchsichtige Gatter zur Nachbarbucht hin angebracht sein.
  • Der Kotplatz sollte kühler als der Liegeplatz ausgeführt werden.
  • Der Kotplatz sollte heller als die Liegefläche sein.
  • Der Kotplatz soll – vor allem bei Neubelegung – feucht gehalten werden.


Kotplatz muss feucht sein
Wenn es so richtig heiß ist, liegen die Schweine auf den Spalten und die Liegefläche wird verkotet. Sprüheinrichtungen schaffen hier Abhilfe. Ist der Kotplatz stets feucht, lädt er zum Abkoten ein. Einen vernebelten Spaltenplatz nehmen Schweine auch bei Hitze nicht als Liegeplatz an. Auch die Stalltemperatur wird durch die Vernebelung etwas gesenkt.
Eine wichtige Rolle beim Sauberhalten der Liegefläche spielt die Luftführung. Der Liegeplatz soll mit genügend Frischluft versorgt werden und zugleich innen zugfrei ausgeführt sein.

Fazit
Es gibt kein einfaches Rezept, einen Teilspaltenboden problemlos sauber zu halten. Es sind immer die Umweltbedingungen, welche die Tiere veranlassen, den errichteten Kotplatz anzunehmen. Unterm Strich verlangt ein Teilspaltenboden ein gutes Management und mehr Arbeitsaufwand. Wenn eine Generalsanierung der Stallungen ansteht, empfiehlt es sich, entweder auf das bewährte Vollspaltenbodensystem oder auf moderne Schrägbodensysteme umzusteigen.

Autor: Ing. Franz STRASSER, Beratungsstelle für Schweineproduktion, Wels


Aktualisiert am: 19.06.2008 16:31

Landwirt.com Händler Landwirt.com User