Horsch sprengt 100 Mio-Grenze

Die Horsch Maschinen GmbH hat mit 2007 ein weiteres Rekordjahr in Folge abgeschlossen.
Die Grundlage für das enorme Firmenwachstum im letzten Jahr war der Bau der neuen Horsch Produktionsstätte im thüringischen Ronneburg.
Die Grundlage für das enorme Firmenwachstum im letzten Jahr war der Bau der neuen Horsch Produktionsstätte im thüringischen Ronneburg.
Der Gesamtumsatz liegt bei 103,5 Mio. Euro und übertrifft damit das Vorjahresergebnis von 70,4 Mio. um 46 Prozent. Damit setzt sich der Unternehmenstrend der letzten Jahre deutlich fort, in denen der Familienbetrieb immer ein hohes zweistelliges Umsatzwachstum erreicht hat.
"70 % unseres Umsatzes haben wir im Ausland gemacht, 30 % im deutschen Markt. Der Exportanteil ist damit weiter angestiegen. Die Länder mit den größten Umsätzen nach Deutschland waren Frankreich, Tschechien und die Slovakei, Skandinavien, England, Polen und Ungarn. Nach Produkten aufgeteilt kommen 53 % des Umsatzes aus der Sätechnik und 30 % aus der Bodenbearbeitung", so Geschäftsführer und Firmengründer Michael Horsch.
Die größten Zuwächse wurden in Bulgarien und Rumänien (+155%), Polen (+140%), Ungarn, Frankreich, Tschechien, sowie in Russland und der Ukraine erreicht.

Zur Homepage von HORSCH


Aktualisiert am: 06.02.2008 15:08

Landwirt.com Händler Landwirt.com User