Horsch Joker 5 CT im Praxistest

Im Kartenspiel ist der „Joker“ universell einsetzbar. Wir wollten wissen, ob die gleichnamige Kurzscheibenegge von Horsch ein Joker am Acker ist. Die Antwort verrät unser Praxistest.
Die Kurzscheibenegge Horsch Joker CT hat ihren Schwerpunkt beim flachen Einmischen von Zwischenfrüchten und Ernteresten sowie beim Saatbett bereiten. (Fotos: Weninger)
Die Kurzscheibenegge Horsch Joker CT hat ihren Schwerpunkt beim flachen Einmischen von Zwischenfrüchten und Ernteresten sowie beim Saatbett bereiten. (Fotos: Weninger)
Horsch hat seine Kurzscheibenegge Joker CT für die flache, intensiv mischende Bodenbearbeitung und die Saatbettbereitung konzipiert. Die Ausführung CT steht für die Dreipunkt-Variante der Joker. Vergangenes Jahr haben wir die fünf Meter breite Version getestet. Dabei standen im Frühling das Einarbeiten abgefrorener Zwischenfrüchte und im Sommer der Stoppelsturz sowie der Anbau von Begrünungen auf dem Programm.

Die Spatenscheiben und Randbleche hinterlassen einen sauberen Anschluss.
Die Spatenscheiben und Randbleche hinterlassen einen sauberen Anschluss.
Scheiben mit fixem Winkel
Als Werkzeuge kommen bei der Joker CT gezackte Scheiben mit 52 cm Durchmesser und 6 mm Stärke zum Einsatz. Die gezackten Scheiben sollen laut Horsch ein aggressives Mischen und sicheres Eindringen in den Boden gewährleisten. Beides können wir im Test bestätigen, der Einzug passte immer. Die Scheiben sind konisch geformt. Das soll für einen gleichbleibenden Schnittwinkel auch bei Verschleiß sorgen. Der Schnittwinkel beträgt 17 Grad. Weder der Scheiben- noch der Schnittwinkel sind verstellbar. Die Scheiben sind paarweise an den Scheibenarme befestigt.

Die Joker klappt dank dreiteiligem Rahmen kompakt zusammen.
Die Joker klappt dank dreiteiligem Rahmen kompakt zusammen.
Unauffälliger Packer
Für die Rückverfestigung sorgte an unserer Joker 5 CT der 60 cm große RollCut-Packer. Dies ist eine Dachringwalze mit Messern zwischen den Ringen. Der Packer ist laut Horsch für schwere Ton- bzw. mittelschwere Lehmböden gedacht (die wir im Test auch vorliegen hatten). Durch das Dachringprofil hat er eine teilende Wirkung. Die Messer sorgen zusätzlich für das Zerschneiden von Erdbrocken. Zudem halten sie den Packer innen weitgehend sauber.

Die weiteren Eindrücke unseres Tests lesen Sie in der LANDWIRT Ausgabe 14/2018.
Bestellen Sie hier kostenlos und unverbindlich Ihr Probeheft Ausgabe 14/2018 (solange der Vorrat reicht)

Aktualisiert am: 10.07.2018 08:53