Holzvermarktung: „Kooperation ist besser als Konkurrenz“

Anfänglich eine Ansammlung von kleinen regionalen Gemeinschaften, ist die Waldverband Steiermark GmbH mittlerweile der zweitgrößte Holzvermarkter in Österreich. Jetzt wurde sie mit dem Staatspreis für beispielhafte Waldwirtschaft ausgezeichnet. Wir haben mit Obmann Paul Lang über die Erfolgsgeschichte Waldverband Steiermark gesprochen.
„Der Staatspreis ist eine Auszeichnung für alle Mitglieder.“
„Der Staatspreis ist eine Auszeichnung für alle Mitglieder.“
D er fortschrittliche Landwirt: Welche Vorteile bietet eine Holzvermarktung über die Waldverband Steiermark GmbH?
Paul Lang: Wichtige für unsere Mitglieder ist der gute Durchschnittspreis. Wir versuchen für jedes Mitglied bestmöglich zu vermarkten. Wir haben Waldbesitzer dabei, die an 8 verschiedene Abnehmer liefern. Ein zweiter wichtiger Punkt ist die Sicherheit, die wir unseren Mitgliedern bieten können. Wir haben schon zwei Konkurse (Anm: von Abnehmern) miterlebt. Bei beiden erlitten unsere Mitglieder keinen finanziellen Schaden. Diese Sicherheit können wir zum Teil über Bankgarantien und zum Teil über eine Ausfallversicherung bieten. Wichtig ist für die Waldbesitzer auch die Transparenz bei der Vermarktung. Im Internet kann mit verfolgt werden, wo sich das Holz gerade befindet, und auch die Rechnung kann nach wenigen Tagen abgerufen werden.

Der fortschrittliche Landwirt: Es gibt auch Zweifler…
Paul Lang: Momentan haben wir im Kleinwald einen hohen Marktanteil. Es wird immer Waldbesitzer geben, die sich gar nicht binden lassen wollen. Ortskaiser, die der Meinung sind, sie können ihr Holz allein besser vermarkten, gibt es überall. Kooperation ist aber immer besser als Konkurrenz. Eine weitere Gruppe sind die hoffernen Waldbesitzer, auf die wir noch mehr zugehen müssen. Wir bieten auch Betreuungsverträge an, was vor allem für diese Gruppe interessant ist.

Der fortschrittliche Landwirt: Was wird der Waldverband in nächster Zeit in Angriff nehmen?
Paul Lang: Wir bemühen uns ständig unser Dienstleistungsangebot auszuweiten, dabei sind höchste Effizienz und ein schlanker Verwaltungsapparat wesentliche Kriterien. Wir wollen die Mitgliederplattform im Internet noch besser etablieren. Die Betriebsbetreuung, die wir anbieten, wollen wir auch verstärken. Ein wichtiger Punkt wird auch sein, Partner für Erstdurchforstungen zu gewinnen. Wir werden auch weiter offensiv auf Nicht-Mitglieder zugehen. Der Weg, auf dem wir uns befinden, ist gut.

Autoren: Reinhild JÄGER im Gespräch mit Paul LANG, Obmann des Waldverband Steiermark


Autor:
Aktualisiert am: 21.10.2009 14:45
Landwirt.com Händler Landwirt.com User