Holzmarkt September 2016

Die Preise für mindere Qualitäten sind aufgrund des vorhandenen Überangebots teilweise unter Druck. Höherer Bedarf besteht an frischem Nadelsägerundholz.
Die Nachfrage nach Nadelindustrierundholz ist verhalten. Foto: Archiv.
Die Nachfrage nach Nadelindustrierundholz ist verhalten. Foto: Archiv.
Die österreichische Sägeindustrie ist meist sehr gut mit Nadelsägerundholz bevorratet. Teilweise kommt es zu Zufuhrbeschränkungen, wofür auch die gestiegenen Importe aus den Kalamitätsgebieten Sloweniens und Tschechiens mitverantwortlich sind. Die Preise für mindere Qualitäten sind aufgrund des vorhandenen Überangebots teilweise unter Druck. Höherer Bedarf besteht an frischem Nadelsägerundholz. Die Preise dafür sind stabil bis leicht gestiegen, mancherorts werden Lieferprämien angeboten. Das Preisgefälle zwischen Ost- und Nordtirol hat sich auf rund € 15,- vergrößert. Der Absatz von Weißkiefer gestaltet sich vor allem in der Steiermark schwierig und verschärft sich wegen der Schließung des Sägewerkes in Heiligenkreuz.

Die Nachfrage nach Nadelindustrierundholz ist verhalten, da die Standorte der Zellstoff-, Papier- und Plattenindustrie auch aufgrund des Überangebotes an Sägerestholz sehr gut bevorratet sind. Die Zufuhr ist teilweise streng kontingentiert, freie Mengen sind nur schwer unterzubringen. Die Preise sind stabil. Rotbuchenfaserholz wird bei sehr guter Bevorratung zu stabilen Preisen nachgefragt. Der Absatz von Eschenfaserholz gestaltet sich schwierig, weil die nur geringen Beimengungsmöglichkeiten im Werk Lenzing strikt einzuhalten sind; einzige Vermarktungsalternative stellt Energieholz dar.

Der Energieholzmarkt verläuft jedoch weiterhin sehr ruhig. Die Heizwerke sind sehr gut mit Rohstoff versorgt. Der Absatz ist meist nur im Rahmen der abgeschlossenen Verträge möglich. Zusätzliche Mengen sind schwer oder kaum am Markt unterzubringen.

Die aktuellen Preise finden Sie hier.


Aktualisiert am: 28.09.2016 14:26
Mehr zum Wald

Honigbiene: Was Waldbesitzer für sie tun können

Vielerorts ist das Nahrungsangebot für Honigbienen nicht mehr ausreichend. Aus diesem Grund sind naturnah bewirtschaftete und strukturreiche Wälder wichtig für den Erhalt gesunder Bienenpopulationen.

Der Wolf zurück in Österreich

Der Wolf ist zurück. Unter den Bauern und Jägern hat der Beutegreifer wenige Befürworter. Einer, der ihm Rückendeckung gibt, ist Franz Puchegger, Obmann des Ökologischen Jagdverbandes Österreich (ÖJV).

Hackschnitzel richtig lagern

Bei der Lagerung von frischen Waldhackschnitzeln kann es zu Qualitätsverlusten kommen. Um diese möglichst gering zu halten, hält ein kürzlich veröffentlichter Forschungsbericht Empfehlungen für die Praxis bereit.

Heiz-WERT App

Schüttraummeter, Atro-Tonne oder doch nach dem Heizwert: Die Abrechnung von Holz zur Energiegewinnung ist immer eine etwas heikle Angelegenheit. Eine neue App soll hier Abhilfe schaffen.

Husqvarna Motorsäge 572 XP im Praxistest

Letzten Herbst hat Husqvarna mit der 572 XP eine neue Motorsägen-Generation vorgestellt. Wir haben diese neue Profi-Fällsäge ausführlich getestet.

Wertholzsubmissionen: Mehr Geld fürs Holz

Wertholzversteigerungen sind für Waldbesitzer die Gelegenheit ihr qualitativ hochwertiges Holz einer breiteren Käuferschicht anzubieten und damit einen besseren Erlös zu erzielen. Wir haben uns die Trends der letzten Submissionen näher angesehen.
Gebrauchtmaschinen