Holz als Multitalent

Die deutsche Forst- und Holzwirtschaft präsentiert die Vielseitigkeit des nachwachsenden Rohstoffes in Halle 4.2
Arbeiten, Lernen und Leben mit Holz. Hier können Besucher auch selbst Hand anlegen.
Arbeiten, Lernen und Leben mit Holz. Hier können Besucher auch selbst Hand anlegen.

Förster zeigen unter dem Motto „Multitalent Holz“ in Halle 4.2 des Berliner Messegeländes Beispiele nachhaltiger Wald- und Forstwirtschaft und Unternehmen informieren über eine leistungsfähige Holzverarbeitung. Auf mehr als 2.000 Quadratmetern Ausstellungs- und Aktionsfläche ist auch eine „Holz-Werkstatt“ integriert. Hier entstehen während der Messe moderne Bauelemente aus Holz und Zimmerer präsentieren ihr Handwerk. Welche klimaschonenden und CO2-senkenden Vorteile das Heizen mit Holz bietet, demonstrieren die Aussteller für Heiztechnik und -material.

Zimmerer und Bildhauer zeigen ihre Arbeiten.
Zimmerer und Bildhauer zeigen ihre Arbeiten.

Ausstellungen und Angebote zu Innenausbau und Möbeln demonstrieren die warme und natürliche Wohnatmosphäre dieses vielseitigen Materials. Mitmachaktionen wie Klettern an der Holzwand und im Kletterbaum, BMX-fahren auf dem Parcours in der Halle und weitere Überraschungen begeistern die ganze Familie: Bei Multitalent Holz wird gehobelt und gesägt, es darf geklettert werden und es gibt fundierte Informationen vom Fachmann.

Die deutsche Forst- und Holzwirtschaft wendet das Prinzip der Nachhaltigkeit seit 300 Jahren an. Das System ist so simpel wie genial: Ein Baum wird gefällt, das Holz wird genutzt, ein neuer Baum wird gepflanzt. Und alle kommen – ganz im Sinne der Nachhaltigkeit – zu ihrem Recht: Klima- und Artenschutz, die Gesellschaft bezüglich Arbeitsplätzen und Erholungsraum sowie die Wirtschaft hinsichtlich Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit.

Wirtschaftsfaktor „Holz“

Nach Angaben des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz verwenden die Deutschen jährlich 1,3 Kubikmeter Holz pro Kopf. Holzproduktion und Verarbeitung bedeutet Arbeitsplätze und Wertschöpfung im ländlichen Raum. Der Jahresumsatz des gesamten Clusters „Forst und Holz“ (einschließlich Druckerei- und Verlagswesen) beträgt rund 170 Milliarden Euro. 1,2 Millionen Menschen sind hier beschäftigt. Holz wächst in Deutschland in sehr produktiven Wäldern mit hohen Zuwachsraten von über 100 Millionen Festmeter im Jahr. Der Wald in Deutschland wird nicht übernutzt, sondern über viele Generationen nachhaltig bewirtschaftet. Seit Jahrzehnten wächst mehr Holz nach als genutzt wird. dadurch haben sich hohe Vorräte aufgebaut. Mit mehr als 3,4 Mrd. Kubikmetern verfügt Deutschland mittlerweile über die höchsten Holzvorräte in Europa.




Bildquellen: Messe Berlin GmbH

Autor: Lena Adlhoch
Aktualisiert am: 10.01.2013 19:57
Landwirt.com Händler Landwirt.com User