Holz: Qualitätsnorm für Brennstoff

Mit der ÖNORM EN 14961-1 gibt es erstmals ein europaweit einheitliches Kommunikationswerkzeug die effiziente Nutzung von holzartigen Brennstoffen für Brennstoffproduzenten und -nutzer.
Zur Förderung der verstärkten Nutzung von biogenen Brennstoffen wurde vom europäischen Normungsinstitut CEN die Normreihe EN 14961 „Feste Biobrennstoffe – Brennstoffspezifikationen und –klassen“ erarbeitet.
Zur Förderung der verstärkten Nutzung von biogenen Brennstoffen wurde vom europäischen Normungsinstitut CEN die Normreihe EN 14961 „Feste Biobrennstoffe – Brennstoffspezifikationen und –klassen“ erarbeitet.
In Österreich werden ca. 19 Mio. Festmeter Holz – überwiegend in Form von Hackgut und Scheitholz - energetisch genutzt. Das entspricht einer Steigerung von 70 % gegenüber dem Jahr 2002. Der effiziente Einsatz von holzartigen Brennstoffen wird zum Gebot der Stunde. Normen und Standards schaffen den notwendigen Rahmen dafür.

ÖNORMEN gehören der Vergangenheit an
Den marktgängigen Brennstoffen Holzpellets, Briketts, Hackschnitzel, Scheitholz und Agropellets sind eigene Produktnormen (Teil 2 – 6) gewidmet (z.B. EN 14961-4 „Holzhackschnitzel für die Verwendung im nichtindustriellen Bereich“). Die Produktnormen beziehen sich auf die Verwendung im nichtindustriellen Bereich. Sie liegen derzeit als Vornormen zur endgültigen Überarbeitung auf (geplante Veröffentlichung Mitte 2011). Erstmals gibt es auch eine Norm für Scheitholz.
Hackgut der Qualitätsklasse „A1“ stammt nach dem derzeitigen Normentwurf aus Vollbäumen (ohne Kurzumtriebsholz), Stammholz oder Waldrestholz, hat einen Wassergehalt von maximal 25 %, einen Aschegehalt von max. 1 % und verfügt über Heizwert von mindestens 3,6 kWh pro Kilogramm.
Mit der Veröffentlichung der neuen europäischen Normen müssen die bisher geltenden Normen zurückgezogen werden. Bis dato gültige Brennstoffnormen wie die ÖNROM M7133 für Hackgut und M7135 für Pellets gehören somit bald der Vergangenheit an.

Welche Anforderungen in den weiteren Qualitätsklassen gelten, erfahren Sie in der Ausgabe 7 auf den Seiten 74-75.

Autor: Mag. Thomas LOIBNEGGER, LK Steiermark


Autor:
Aktualisiert am: 22.03.2011 10:01
Landwirt.com Händler Landwirt.com User