Holt das Holz aus dem Wald!

Die Holzindustrie braucht den Rohstoff Holz dringender denn je, der Holz-Energiemarkt boomt. Mit den folgenden Strategien wird versucht, vor allem im Kleinwald den Holzeinschlag zu steigern.

Weil Holz derzeit stark nachgefragt wird, haben sich die Preise nach oben bewegt.
Weil Holz derzeit stark nachgefragt wird, haben sich die Preise nach oben bewegt.
Der Holzmarkt hat sich ganz entscheidend verändert. Gab es vor einem Jahr noch lange Wartezeiten bei der Abfuhr vor allem von Industrieholz, so gibt es derzeit Engpässe in der Holzversorgung bei den Sägewerken in der Zellstoff- und Plattenindustrie. Vielfach musste die Produktion aus Holzmangel gedrosselt, ganze Schichten weggenommen oder Sägewerke vorübergehend stillgelegt werden. Was sind die Hintergründe für diesen Wandel am Holzmarkt? In unseren Nachbarländern wurde die Sägeindustrie massiv ausgebaut. Aus diesen Ländern importierte Österreich jährlich bis zu 9 Millionen Festmeter Holz. Dieses Holz braucht jetzt die holzverarbeitende Industrie in den bisherigen Holzexportländern in stark steigendem Ausmaß.

Damit wird es für die österreichische Holzindustrie immer schwieriger, Holz zu importieren.

Der Boom bei Biomasseheizwerken und Strom aus Biomasse schafft einen Mehrbedarf von rund 3 Millionen Festmeter Energieholz bis 2010. Der strenge schneereiche Winter hat die Versorgungssituation sehr verschärft.

Autor: Forstreferent DI Harald OFNER, BBK Hartberg


Aktualisiert am: 27.04.2006 18:10

Landwirt.com Händler Landwirt.com User