Holstein-Europaschau in Cremona

Von 29. bis 30. Oktober findet mit der Holstein-Europaschau in Cremona (Italien) der Höhepunkt in der europäischen Rinderzucht statt. 70.000 Besucher aus allen Teilen der Welt werden zu diesem Großereignis erwartet.
Den großen Erfolg von der Europaschau 2006 kann man wohl diesmal nicht erreichen. Im Bild die Europameisterin von 2006 ANIKA von Elisabeth und Leo Amann aus Schlins (Vorarlberg).
Den großen Erfolg von der Europaschau 2006 kann man wohl diesmal nicht erreichen. Im Bild die Europameisterin von 2006 ANIKA von Elisabeth und Leo Amann aus Schlins (Vorarlberg).
Die Holstein Europaschau ist die größte und bedeutendste Schau in Europa. Sehr schwierig gestalteten sich die Vorbereitungen von Holstein Austria für dieses Großereignis. Neben seuchenpolitischen Aspekten (BT-Impfung) gab es auch altersbedingte Ausfälle von Tieren und zudem noch Verletzungspech. Trotzdem geht man nun mit fünf Tieren an den Start. Aufgrund der Schwierigkeiten ist die Erwartungshaltung für Cremona gering. Schon allein die Möglichkeit der Teilnahme ist als Erfolg zu werten. Mit den fünf Tieren wird auch am Nationencup teilgenommen. 13 Länder kämpfen mit jeweils vier Tieren um die Krone des Europasiegers. Als Preisrichter für Österreich wurde hier der 48-jährige Hannes Partl aus Tirol nominiert.

Folgende Tiere sind im Team von Holstein Austria:

ROMINA (GOLDWYN x BLITZ) von RIEGLER ELISABETH aus LANGENWANG (Stmk)
ALMA (SAMUELO x LEDUC) von BG HOLLAUS aus NEUKIRCHEN (Sbg)
SAVANNA (TALENT RC x LEE) von GROSSPÖTZL MARGIT und JOHANN aus SIGHARTING (OÖ)
ANDORA (KITE RC x GIBSON) von FAMILIE SPRENGER aus FÜGEN (T)
SALY (STARLEADER x CEVIS) von HAMMERER MARTIN aus EGG (Vbg)

Jungzüchterwettbewerb
Erstmalig in der Geschichte der Holstein Europaschau wird eine Jungzüchterwettbewerb stattfinden. Die österreichischen Farben vertreten dabei Kathrin Garzaner aus Fritzens und Christian Margreiter aus Münster. Sie haben sich im Sommer anlässlich eines Vorentscheides Salzburg von Holstein Austria für diesen Bewerb qualifiziert und treten in Cremona gegen Jungzüchter aus 13 Ländern an. Beide sind in der Vergangenheit mit ihren großartigen Leistungen aufgefallen. So hofft man auf ein gutes Ergebnis in Cremona.

Italienmarkt wichtig für Export
Aufgrund der großen Bedeutung des italienischen Marktes für österreichisches Zuchtvieh wird auch ein großer Messestand in Cremona mit 16 Tieren aus Österreich (7 Fleckvieh-, 7 Braunvieh- und 2 Grauviehtieren) präsentiert. Die Tiere wurden auf den Versteigerungen vergangene Woche in Imst und Rotholz angekauft. Durch den Auftritt erhofft man sich Folgegeschäfte durch Viehverkäufe.

Schautagebuch unter www.rinderzucht-tirol.at

Aufgrund der großen Beteilung der Holstein Europaschau gibt es unter www.rinderzucht-tirol.at wieder ein Schautagebuch, wo aktuell alles Interessante und Wissenswerte zum Abschneiden von Holstein Austria Online gestellt wird.

Programm
Freitag, 29. Oktober:
14.00 Uhr: Eröffnungszeremonie
14.30 Uhr: Europäischer Jungzüchterbewerb
17.30 Uhr: European Sale

Samstag, 30. Oktober:
9.30 Uhr: Preisrichten Red Holstein
11.15 Uhr: Championswahlen Red Holstein
11.45 Uhr: Nationencup Red Holstein
12.15 Uhr: Nachzuchtpräsentationen
13.15 Uhr: Preisrichten Holstein
16.15 Uhr: Championswahlen Holstein
17.00 Uhr: Nationencup Holstein


Autor:
Aktualisiert am: 27.10.2010 11:52
Landwirt.com Händler Landwirt.com User