Hoher Stellenwert der tierischer Veredlung in der Landwirtschaft

Die tierische Veredlungsproduktion hat in Österreich - gemessen am gesamten Produktionsvolumen der österr. Landwirtschaft - einen hohen Stellenwert, berichtet Agra-Europe.
Für das Jahr 2007 weißt die Landwirtschaftliche Gesamtrechnung (LGR) einen Erzeugungswert von insgesamt 2,86 Mrd. Euro aus. Das ist fast die Hälfte des gesamten Produktionsvolumens der österreichischen Landwirtschaft. Im Bereich Tierproduktion verfügt die Alpenrepublik zudem nach wie vor über einen hohen Selbstversorgungsgrad. Bei Schweinefleisch beträgt dieser nahezu 100%.

Deutlich unter dem Bedarf bewegt sich allerdings die Eierproduktion mit einem Selbstversorgungsgrad von 74%. Nach dem Verbot der Käfighaltung im Legehennensektor ab dem 1. Januar 2009 könnte dieser Wert sogar noch weiter sinken, so Agra-Europe.


Autor:
Aktualisiert am: 17.11.2008 15:07

Landwirt.com Händler Landwirt.com User