Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik: Lehrgang Wildkräuter und Arzneipflanzen

Nach dem erfolgreichen Start des Hochschullehrgangs beginnt im Mai 2012 ein zweiter Lehrganges für Wildkräuter-Experten.
Den neuen Lehrgang "Wildkräuter und Arzneipflanzen an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädogik präsentieren Rektor Mag. Dr. Thomas Haase und Lehrgangsleiterin Dr. Eveline Neubauer.
Den neuen Lehrgang "Wildkräuter und Arzneipflanzen an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädogik präsentieren Rektor Mag. Dr. Thomas Haase und Lehrgangsleiterin Dr. Eveline Neubauer.
Bereits im Juni letzten Jahres startete der erste Lehrgang „Wildkräuter und Arzneipflanzen“. Diese Erfolgsgeschichte wird aufgrund der regen Nachfrage fortgesetzt. Am 4. Mai beginnt deswegen bereits der zweite Lehrgang an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik in Wien. „Die Hochschule führt in Kooperation mit ‚Kräuterkraftquelle‘ Hirschbach den viersemestrigen Hochschullehrgang durch, der wissenschaftlich fundiertes Wissen über die Wirkung von Wildkräutern als Arznei vermittelt“, erklärte Rektor Mag. Dr. Thomas Haase.

„Zielgruppen sind einerseits Personen, die in der Produktion, Ernte oder Verarbeitung von Wildkräutern und Arzneipflanzen tätig sind oder andererseits Personen, die bereits beruflich auf dem Gebiet Gesundheit und Ernährung in Verbindung mit Wildkräutern beratend aktiv sind“, informierte Lehrgangsleiterin Dr. Eveline Neubauer von der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik. „Neben dem wissenschaftlichen Expertenwissen über Wildkräuter und Arzneipflanzen werden auch wichtige Kompetenzen in den Bereichen Kommunikation, Beratung und Kundenorientierung vermittelt“, so Kräuter-Expertin Neubauer. Die TeilnehmerInnen schließen als Akademische/r Expertin/Experte für Wildkräuter und Arzneipflanzen ab.
Die inhaltliche Konzeption erfolgte gemeinsam mit Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Kubelka von der Universität Wien. Das Studium wird berufsbegleitend geführt. Studienorte sind Hirschbach im Mühlkreis (OÖ) und Wien. Anmeldeschluss: 5. April 2012.

Information und Anmeldung:
Informationsabend in Wien, am 19. März 2012, 18.00 bis 20.00 Uhr: Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Angermayergasse 1, 1130 Wien.
Informationsabend in Linz am 22. März 2012, 18.00 bis 20.00 Uhr: Ländliches Fortbildungsinstitut OÖ, Auf der Gugl 3, 4021 Linz.
Informationen und Anmeldung bei Lehrgangsleiterin Dr. Eveline Neubauer,
Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, A-1130 Wien, Angermayergasse 1, unter www.agrarumweltpaedagogik.ac.at und E-Mail: info@agrarumweltpaedagogik.ac.at .

Studieninhalte des Hochschullehrganges

  • Wildkräuter erkennen und bestimmen.
  • Vegetationsökologische Zusammenhänge einzelner Pflanzen und deren Lebensräume.
  • Kräuter kultivieren und verarbeiten bzw. Wildkräuter professionell sammeln und verarbeiten.
  • Wirkung der Pflanzeninhaltsstoffe auf den menschlichen Organismus.
  • Rechtliche Rahmenbedingungen von Zulassungs- und Registrierungsverfahren von pflanzlichen Arzneimitteln, Gewürzen und Teemischungen bzw. deren Qualitätsanforderungen.
  • Anwendungsgebiete der wichtigsten Arzneipflanzen in der naturwissenschaftlich orientierten Schulmedizin sowie in diversen Therapiekonzepten.
  • Bedeutung und Wirkung von essbaren Wildpflanzen in der Ernährung.
  • Kombination von vorhandenem Fachwissen und erlerntem Wissen vor dem Hintergrund der beruflichen Profession.
  • Professionelle Kundenberatung.


Teilnahmevoraussetzungen
a) Vorbildung

  • allgemeine Hochschulreife oder Studienberechtigungsprüfung oder
  • Abschluss eines Studiums an einer postsekundären Bildungseinrichtung oder
  • Land- und forstwirtschaftliche MeisterInnenprüfung oder
  • eine einschlägige Fachausbildung in medizinischen und sozialen Berufsfeldern


b) Aufnahmegespräch
Vor Beginn des Lehrgangs ist ein verpflichtendes Aufnahmegespräch zu führen. Die Zulassung erfolgt auf Basis des Ergebnisses des Aufnahmegesprächs.

Eckdaten des Hochschullehrganges
Start des Lehrgangs: 4. Mai 2012
Organisationsform: berufsbegleitend
Kosten: EUR 5.800,— zuzüglich ÖH-Beitrag (dzt: EUR 16,50 pro Semester), in Teilbeträgen semesterweise zahlbar
Zahl der Studienplätze pro Studienjahr: 18 pro Jahrgang
Studiendauer: 4 Semester (ca. 40 Anwesenheitstage)
ECTS: 60 Credits
Studienbetrieb: Freitag, Samstag, Sonn- und Feiertage
Studienorte: Hirschbach im Mühlkreis und Wien
Abschluss: Akademische/r Expertin/Experte für Wildkräuter und Arzneipflanzen
Anmeldeschluss: 5. April 2012
Aufnahmegespräche: Kalenderwoche 15 und 16


Autor:
Aktualisiert am: 06.02.2012 15:45
Landwirt.com Händler Landwirt.com User