Heumilchkäseprämierung Vorarlberg

Bei der ersten Heumilch Käseprämierung in Schwarzenberg stehen rund 130 eingereichte Käse einer international zusammengesetzten 30-köpfigen Fachjury für die Bewertung bereit. Bewertet werden die Käse in unterschiedlichen Kategorien wobei das Äußere, die Textur, die Farbe und die Lochung sowie der Geschmack des Käses ausschlaggebend sind.
Heuer wird zum ersten Mal der Heumilchkäse in Vorarlberg prämiert.
Heuer wird zum ersten Mal der Heumilchkäse in Vorarlberg prämiert.
Die Käsevielfalt in Vorarlberg hat sich in den letzten Jahren enorm erweitert. War es früher der Emmentaler Käse der im Mittelpunkt der Vorarlberger Produzenten stand, so kann heute auf ein sehr umfangreiches Schnitt-, Weich- und Hartkäsesortiment verweisen.

Auch der Besucher kann Käse verkosten
Am Mittwoch, den 16. September erfolgt die Bewertung der Käse durch die Konsumenten. Die jeweiligen Kategoriebesten der Fachjury können von den Konsumenten von 9:00 bis 10:00 Uhr verköstigt und bewertet werden. Selbstverständlich stehen am 16. September alle zur Prämierung eingereichten Käse dem Publikum zur Verköstigung zur Verfügung.

Bekanntgabe der Sieger
Bei der Preisverleihung im Angelika-Kauffmann-Saal um 13:00 Uhr werden dann in großem Gedränge und einem vollen Saal die Sieger ausgezeichnet. Käseprämierungen wie in Schwarzenberg sind hinsichtlich der Qualität für die Betriebe eine Standortbestimmung. Die Betreibe können die Auszeichnungen ihrer Produkte für Marketingaktivitäten und Vermarktung erfolgreich nutzen.

Mehr zur Almwirtschaft und alles um dieses Thema finden Sie auf almwirtschaft.com


Autor:
Aktualisiert am: 10.09.2009 10:31
Landwirt.com Händler Landwirt.com User