HerdScan Initiative 2011 von Pfizer Tiergesundheit

Im Rahmen der HerdScan Initiative 2011 setzt Pfizer Tiergesundheit auf die Zusammenarbeit mit Studenten und ermöglicht dem veterinärmedizinischen Nachwuchs so einen praktischen Einblick in die tägliche Arbeit im Nutztierbereich.
Pfizer Tiergesundheit fördert veterinärmedizinischen Nachwuchs im Rahmen der HerdScan-Initiative 2011.
Pfizer Tiergesundheit fördert veterinärmedizinischen Nachwuchs im Rahmen der HerdScan-Initiative 2011.
Mit HerdScan bricht eine neue Ära in der Kommunikation zwischen Landwirten und Tierärzten an. Ab sofort steht den deutschen Tierärzten mit HerdScan ein innovatives und benutzerfreundliches Programm zur modernen Bestandsbetreuung in Milchviehbetrieben zur Verfügung. In diesem Zusammenhang erhalten angehende Veterinärmediziner eine umfassende Schulung, in der sie von erfahrenen Rinderpraktikern und Branchenexperten auf die bevorstehenden Aufgaben vorbereitet werden. Im Anschluss werden Tierärzte sowie landwirtschaftliche Betriebe besucht, die nach Absprache mit dem betreuenden Tierarzt analysiert und mit Blick auf ihre Herdengesundheit und Wirtschaftlichkeit optimiert werden. Zusätzlich kann man Szenarien von verschiedenen Einflussfaktoren simulieren, um eine ganzheitliche Betrachtungsweise des Betriebs zu bekommen. Pfizer hat sich zum Ziel gesetzt, mit HerdScan die ökonomische Gesamtansicht eines Betriebes zu forcieren. Ein wichtiger Punkt dabei ist die Lebenseffektivität (produzierte Milchmenge / Lebenstag) der Milchkühe zu verbessern.


Aktualisiert am: 25.08.2011 07:43
Landwirt.com Händler Landwirt.com User