Herbstauszahlung startet

Österreichs Bauern erhalten ab 12. Oktober für das Österreichische Umweltprogramm und für die Ausgleichszulage in Benachteiligten Gebieten rund 910 Mio. Euro an Leistungsentgelt.
In diesen Tagen bekommen die Landwirte schriftliche Mitteilungen zu den Erstauszahlungen des Mehrfachantragsjahres 2005 für das Österreichische Umweltprogramm (ÖPUL) und die Ausgleichszulage für Benachteiligte Gebiete (AZ).

Österreich bietet Europas größtes Umweltprogramm an

Mag. Schöppl, Vorstandsvorsitzender der AMA: "Im Internationalen Vergleich stehen in Österreich für die Ländliche Entwicklung die meisten Mittel zur Verfügung. Vor allem im Umweltbereich konnte durch eine verstärkte Teilnahme an ÖPUL-Maßnahmen ein neuer Spitzenwert erreicht werden. Gegenüber 2004 ist eine weitere Steigerung um 2 Prozent auf 654 Mio. Euro zu verzeichnen.“ Über 135.400 Betriebe nehmen im Jahr 2005 am Österreichischen Umweltprogramm teil. Dabei geht der Trend in die Diversifizierung.

Erhöhter Betrag schon mit erster Tranche für Ausgleichszulage für Benachteiligte Gebiete

Für die Ausgleichszulage in Benachteiligten Gebieten stehen schon mit der 1. Tranche über 93% (Vorjahr 85%) der Mittel von rund 276 Mio. Euro zur Verfügung. Ca. 257 Mio. Euro werden ab 12. Oktober an rund 104.500 Betriebe ausbezahlt werden. Die Auszahlung der zweiten Tranche erfolgt voraussichtlich im April 2006.

Höherer Auszahlungsbetrag für Ländliche Entwicklung - Sonstige Maßnahmen

Österreichweit wurden im Antragsjahr 2005 für alle weiteren Maßnahmen der Ländlichen Entwicklung rund 18.500 Anträge gestellt. Für die Maßnahmen Bildung, Investition, Forst, Niederlassung, Erzeugerorganisationen, Verarbeitung und Vermarktung sowie Anpassung und Entwicklung von ländlichen Gebieten wurde die Auszahlung monatlich durchgeführt. In Summe werden für diese Maßnahmen bis Jahresende rund 131,6 Mio. Euro ausbezahlt. Für das Jahr 2005 steht der Österreichischen Landwirtschaft im Rahmen der Ländlichen Entwicklung in Summe ein Auszahlungsbetrag in der Höhe von rund 1,10 Mrd. Euro zur Verfügung.

Im Rahmen der Weinmarktordnung kommen insgesamt über 7,6 Mio. Euro für rund 1.900 Anträge ab 12. Oktober zur Auszahlung.

AMA-Hotline

Um Landwirten bei telefonischen Anfragen möglichst hohe Servicequalität zu bieten, hat die AMA eigene Hotlinenummern eingerichtet:

ÖPUL: 01 / 33 129
AZ: 01 / 33 759

www.ama.at


Aktualisiert am: 28.10.2005 09:29
Landwirt.com Händler Landwirt.com User