Herbstantrag abgeben

Die Begrünungsanträge müssen bis spätestens 15.10.2009 in der zuständigen Bezirksbauernkammer abgeben werden.
Wichtig ist eine boden- und flächendeckende Begrünung.
Wichtig ist eine boden- und flächendeckende Begrünung.
Im Zusammenhang mit dem Umweltprogramm ÖPUL sendete die Agrarmarkt Austria (AMA) ab 17.08.2009 allen Teilnehmern an der Maßnahme "Begrünung von Ackerflächen" oder "Ökopunkte - Parameter Bodenbedeckung" einen personalisierten Herbstantrag 2009 zu. Dieser besteht aus dem Mantelantrag, der Verpflichtungserklärung und der Begrünungsseite.

Begrünungsantrag bis 15.10. abgeben
Teilnehmer an der Maßnahme "Begrünung von Ackerflächen" und "Ökopunkte - Parameter Bodenbedeckung" müssen bis spätestens 15.10.2009 den Begrünungsantrag in der zuständigen Bezirksbauernkammer abgeben. Höherwertige ÖPUL 2007-Maßnahmen können bis spätestens 16.11.2009 im Rahmen des Herbstantrages 2009 beantragt werden.

Wechsel in höherwertige Maßnahmen
Die AMA weist weiters darauf hin, dass mittels Herbstantrag 2009 letztmalig von laufenden Maßnahmen in höherwertige gewechselt werden kann, um eine entsprechende Verpflichtung, beginnend mit 01.01.2010, zu begründen. Konkret ist ein Wechsel zur Biologischen Wirtschaftsweise (auch Teilbetrieb), zum Verzicht auf ertragssteigernde Betriebsmittel auf Ackerflächen, zur Bewirtschaftung von Bergmähdern sowie zur Erhaltung und Entwicklung naturschutzfachlich wertvoller oder gewässerschutzfachlich bedeutsamer Flächen möglich.
Hinsichtlich der Tierschutzmaßnahme ist nur ein Wechsel der Kategorie oder zwischen Auslaufgewährung und Weidehaltung möglich, wobei ein beabsichtigter Wechsel ab 2010 ebenfalls bis spätestens 16.11.2009 in der Bezirksbauernkammer zu beantragen ist. Leerformulare für die Beantragung eines Maßnahmenwechsels sowie ein Merkblatt mit Ausfüllanleitung stehen in jeder BBK oder im Internet unter AMA zur Verfügung.


Autor:
Aktualisiert am: 08.10.2009 08:29
Landwirt.com Händler Landwirt.com User