Heizsaison 2011: Holz und Erdwärme am günstigsten

Die erneuerbaren Energien schneiden beim Vergleich am besten ab.
Hachgutheizungen liefern am kostengünstigsten Heizenergie.
Hachgutheizungen liefern am kostengünstigsten Heizenergie.
Die Heizsaison rückt näher und auch heuer gibt es Unterschiede bei den Energiekosten. Heizen mit Gas oder Öl kommt am teuersten, Wärmepumpen und Holzheizungen sind deutlich günstiger, teilte die NÖ Energieberatung mit.
Hackschnitzelheizungen liefern am billigsten Energie um 2,55 Cent / kWh.
Insgesamt sind die Energiepreise dieses Jahr wieder gestiegen, besonders betroffen davon sind ungedämmte Altbauten.
Die fossilen Energieträger haben beim direkten Brennstoffkostenvergleich keine Chance:
Ein Haus mit Ölheizung warm zu halten kostet um 20 % mehr als letztes Jahr. Bei Gasheizungen sind die Kosten um 13% und bei Pelletsheizungen um 11% gestiegen.


Autor:
Aktualisiert am: 06.10.2011 17:18
Landwirt.com Händler Landwirt.com User