Heizkosten sparen während der kalten Jahreszeit

Einfache Tipps, wie Sie mit geringem Aufwand Heizkosten sparen.
Besonders wenn es draußen kalt ist, kann das bares Geld kosten. Foto: : A. Huber
Besonders wenn es draußen kalt ist, kann das bares Geld kosten. Foto: : A. Huber
Ideale Zimmertemperaturen
Wenn manche Räume immer zu warm werden, hilft ein Thermostatventil: Das Ventil regelt die Heizung ab einer eingestellten Temperatur einfach ab. Außerdem müssen nicht alle Räume gleich beheizt werden: Wohnräume sollten auf ungefähr 22 °C gehalten werden, Nebenräume können ruhig kühler sein. Die Absenkung der Raumtemperatur um nur 1 °C bringt bereits eine Energieersparnis von 6 %

Heizungsrohre im Keller dämmen
Ein warmer Heizraum im Keller verschwendet viel Energie. Durch das Dämmen der Heizungsrohre gelangt die Wärme genau dorthin, wo sie gebraucht wird: In die Wohn-räume. Die Rohrmanschetten dafür gibt es in jedem Baumarkt, die Installation ist be-sonders leicht.

Fenster abdichten
Spätestens wenn sich die Vorhänge bei geschlossenem Fenster von selbst bewegen ist es Zeit etwas zu unternehmen. Bei manchen Fenstern kann sich der Einbau neuer Dichtungen lohnen, Dichtbänder zum Aufkleben können kurzfristig aushelfen. Auch neue Fenster sind eine Überlegung wert, moderne Drei-Scheiben-Verglasungen haben wesentlich geringere Wärmeverluste. Beim Neukauf sollte aber auch gleich an eine thermische Gesamtsanierung gedacht werden, so lassen sich die Fenster optimal in die Fassade integrieren.

Je nach Zustand der Fenster und Lage des Hauses kann man hier in etwa 150 Euro sparen – Mehr Wohnkomfort durch weniger Zugluft ist inklusive!

Quelle: Energie- und Umweltagentur Niederösterreich

Autor:
Aktualisiert am: 17.01.2013 14:00
Landwirt.com Händler Landwirt.com User