Heimischer Rinderbestand knapp über 2-Millionen-Marke

Die Zahl der heimischen Betriebe, die Rinder halten sank um 1,1%, die Anzahl an Rindern stieg jedoch um 0,7% und blieb dadurch knapp über der 2-Mio.-Grenze, was auch eine Erhöhung der Tieranzahle pro Betrieb bedeutet.
Die Anzahl an Rindern ist leicht gestiegen, die der Betriebe gesunken.
Die Anzahl an Rindern ist leicht gestiegen, die der Betriebe gesunken.
Laut einer Auswertung der Zentralen Rinderdatenbank wurde am 01.12.2009 in Österreich ein bundesweiter Gesamtbestand von 2,026.260 Tieren gezählt. Das waren um 0,7% mehr als zum letzten Erhebungsstichtag, dem 01.06.2009. Dies teilt die AMA unter Berufung auf Zahlen der Statistik Austria mit.

Mehr Tiere pro Betrieb
Vom Rinderbestand entfielen 643.441 Stück auf Jungvieh unter einem Jahr, dazu kamen 445.962 Tiere zwischen einem und zwei Jahren sowie 936.857 Rinder über zwei Jahren (darunter 532.976 Milchkühe). Die Zahl der rinderhaltenden Betriebe sank innerhalb der letzten sechs Monate um 1,1% auf 73.466, dadurch erhöhte sich die durchschnittliche Rinderzahl um 1,8% auf 27,6 Tiere pro Betrieb. (AIZ)

Autor:
Aktualisiert am: 21.02.2010 21:49
Landwirt.com Händler Landwirt.com User