Heimische Milchanlieferung 2010 um 2,7% über dem Vorjahresniveau

Die österreichischen Bauern haben im abgelaufenen Kalenderjahr 2,780.539 t Milch an die Molkereien und Käsereien geliefert. Damit überschritten sie das Vorjahresniveau um 2,7%.
Der Trend zu einer erhöhten Milchanlieferung hält an, was wohl zu einer Überieferung für das auslaufende Quotenjahr führen wird.
Der Trend zu einer erhöhten Milchanlieferung hält an, was wohl zu einer Überieferung für das auslaufende Quotenjahr führen wird.
Dies geht aus den jüngsten Erhebungen der Agrarmarkt Austria hervor. Bezogen auf das aktuelle Quotenjahr 2010/11 ergab sich in den ersten neun Monaten (April bis Dezember) eine Menge von 2,087.232 t, das waren um 3,4% mehr als im Vorjahreszeitraum.

Liefertrend auch im Dezember beibehalten
Der Trend einer verstärkten Anlieferung hatte im Herbst angehalten und sich im beginnenden Winter fortgesetzt: Im Oktober wurde gegenüber dem Vorjahresmonat ein Plus von 4,2% verzeichnet, im November von 4,6% und im Dezember ein Mengenplus von immerhin noch 3,6%. Damit erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass es im gesamten Quotenjahr, das noch bis Ende März dauert, zu einer Überschreitung der nationalen Referenzmenge kommt. (AIZ)

Autor:
Aktualisiert am: 25.01.2011 14:41
Landwirt.com Händler Landwirt.com User