Hauswirtschafts-Cup der Landwirtschaftlichen Fachschulen

Am 5. März 2009 fand an der Fachschule Poysdorf der zweite niederösterreichweite Hauswirtschafts-Cup für Schülerinnen der Landwirtschaftlichen Fachschulen statt. Sieben Teams aus den Schulen Gießhübl, Hollabrunn, Ottenschlag, Sooß, Unterleiten, Warth und Zwettl waren am Start und stellten ihre Kompetenz in Sachen Hauswirtschaft unter Beweis.
Hier das siegreiche Team der LFS Gießhübl mit Jury und Festgästen.
Hier das siegreiche Team der LFS Gießhübl mit Jury und Festgästen.
Mit der Durchführung des Wettbewerbes soll der Stellenwert der hauswirtschaftlichen Bildung einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert werden“, betont Regierungsrätin Ing. Theresia Hirsch. Das Team der Fachschule Gießhübl siegte vor dem Team der Fachschule Sooß. Dritte wurden die Schülerinnen der LFS Warth. Die Teams aus Gießhübl und Sooß werden am 21. April beim österreichweiten Hauswirtschaftswettbewerb in Ottenschlag starten. Schulinspektorin Ing. Theresia Hirsch und LAKO-Leiter Ing. Herbert Grulich überreichten feierlich die Preise. „Schülerinnen und Lehrerinnen haben besondere Kreativität bei der Speisenauswahl und dem Tischschmuck bewiesen“, erklärte Direktor DI Martin Faber. Die Jury zeigte sich vom vielseitigen Know-how und den professionellen Kochkünsten der Schülerinnen beeindruckt. Ehrengäste bei der Preisverleihung waren Kammerobmann Ökonomierat Johann Fally, Bezirksbäuerin Ökonomierätin Maria Kaller, Schulstadtrat Karl Leiser und die Obfrau des Absolventenverbandes Maria Girsch.

Hauswirtschaftliche Kompetenz

„Ziel des Wettbewerbes war, den Schülerinnen ein passendes Forum zu bieten, um ihre hauswirtschaftlichen Fähigkeiten zu präsentieren“, erklärten Ing. Gerti Schweiger und Ing. Rosina Neuhold, Organisatorinnen der Veranstaltung. „Der Wettbewerb gliederte sich in einen Team- und einen Einzelbewerb“, informiert Neuhold. Es wurden praktische Aufgaben, wie die Planung einer Veranstaltung und die Zubereitung eines Menüs gestellt. Aber auch ein Wissenstest war zu absolvieren. Beim Kochen wurde besonders auf eine kreative Küche und die Verwendung von regionalen sowie saisonalen Nahrungsmitteln geachtet. Insgesamt waren umfassende und komplexe Aufgaben des Haushaltes zu lösen. Der Wettbewerb zeigt, wie vielfältig die Palette der Fähigkeiten und Fertigkeiten in der Hauswirtschaft sind. In Zeiten, wo Ressourcen knapper werden gewinnt hauswirtschaftliche Bildung an Bedeutung und Managementkompetenzen werden wichtiger.

Die Jury bestand aus der Schulinspektorin Ing. Theresia Hirsch, Ing. Veronika Haas, HLFS Sitzenberg, Ing. Gerti Schweiger, Ing. Rosina Neuhold, Sylvia Heissenberger, Ingrid Zehetbauer, Andrea Marchart, Petra Fuchs, Heidelore Kögler, Ing. Walter Haselberger und LAKO-Leiter Ing. Herbert Grulich. Die Veranstaltung fand im Rahmen der Initiative „So schmeckt Niederösterreich“ statt.

Gesamtwertung des Hauswirtschafts-Cups

1. LFS Gießhübl (Anna Nadlinger, Sabriana Furtlehner und Carina-Anna Maier)
2. LFS Sooß (Julia Haas, Barbara Gundacker und Nicole Waldherr)
3. LFS Warth (Elisabeth Hecher, Bettina Handler und Melanie Rodler)

Sieger der Einzelbewerbe

Küchenführung: Anna Nadlinger, LFS Gießhübl
Schriftliche Aufgaben (Wissenstest): Gerlinde Simetzberger, LFS Unterleiten
Fertigkeitenstraße: Sabriana Furtlehner, LFS Gießhübl
Erkennungstraße: Bernadette Klem, LFS Ottenschlag

Sieger des Teambewerbs

LFS Gießhübl (Anna Nadlinger, Sabriana Furtlehner und Carina-Anna Maier)


Aktualisiert am: 10.03.2009 22:07
Landwirt.com Händler Landwirt.com User