Hagel: enorme Schäden in der Landwirtschaft

Das gestrige Unwetter führte zu katastrophalen Hagelschäden in der Landwirtschaft, das Gesamtschadenausmaß beträgt mehr als 15 Mio. Euro.
Die gestrigen Hagelfälle haben ein noch nie erreichtes Ausmaß an Schaden angerichtet.
Die gestrigen Hagelfälle haben ein noch nie erreichtes Ausmaß an Schaden angerichtet.
Die von den Meteorologen angekündigten Unwetter haben gestern am Abend in Österreich insbesondere in Oberösterreich, Wien, Tirol, Salzburg und Niederösterreich folgenschwere Hagelschäden in der Landwirtschaft verursacht. Betroffen sind vor allem Ackerkulturen, Grünland, Wein, Obst und zahlreiche Gärtnereien auf einer Fläche von mehr als 50.000 ha. Der Schaden für die Landwirtschaft beträgt mehr als 15 Mio. Euro.

Noch nie Einzelhagelereignis in diesem Ausmaß
"In unserer mehr als 60-jährigen Unternehmensgeschichte gab es noch nie ein Einzelhagelereignis mit einem derartigen katastrophalen Ausmaß. Unsere Sachverständigen haben bereits mit den Erhebungen begonnen, denn jetzt zählt nur eines: rasche Hilfe", teilt Kurt Weinberger, Generaldirektor der Österreichischen Hagelversicherung, mit. Im heurigen Jahr haben Hagelunwetter bereits Einbußen von 65 Mio. Euro verursacht. (AIZ)


Autor:
Aktualisiert am: 29.07.2009 13:52
Landwirt.com Händler Landwirt.com User