Hagel: Millionenschaden in der Landwirtschaft

Am Abend des 18.05.2009 gingen im Südburgenland und in der Steiermark schwere Unwetter mit Starkregen, Sturm und Hagel nieder.
Am stärksten betroffen sind die burgenländischen Bezirke Jennersdorf und Güssing sowie in der Steiermark die Bezirke Deutschlandsberg, Graz-Umgebung und Weiz. Das Schadensausmaß in der Landwirtschaft beträgt rund 1,5 Mio Euro. Insbesondere Getreide, Obstkulturen, Grünland sowie zwei Gärtnereien wurden von den bis zu hühnereigroßen Hagelschloßen beschädigt. Insgesamt sind rund 3.000 ha landwirtschaftliche Fläche betroffen.

Rasche Entschädigungen

"Nach solchen Unwettern zählt nur eines: Die Bauern müssen rasch zu ihrer Entschädigungsleistung kommen. Die sofort eingeleitete Schadenserhebung ist daher für uns selbstverständlich.", so Kurt Weinberger,Generaldirektor der Hagelversicherung.

Im vergangenen Jahr war insgesamt 130.000 ha landwirtschaftliche Fläche von Hagelschäden betroffen. Die daraus resultierende Schadensbilanz für die Landwirtschaft betrug im Vorjahr 100 Mio. Euro. (aiz)


Autor:
Aktualisiert am: 26.05.2009 21:07
Landwirt.com Händler Landwirt.com User