HORSCH mit moderatem Umsatzrückgang in 2009

Der Umsatz der Horsch Maschinen GmbH beläuft sich in 2009 auf 135,5 Millionen Euro. Dies ist im Vergleich zum Ausnahmejahr 2008 zwar ein Rückgang, entspricht jedoch einem Umsatzplus von über 30 % gegenüber 2007.
Die Pronto DC zählt bei Horsch zu den meistverkauften Maschinen!
Die Pronto DC zählt bei Horsch zu den meistverkauften Maschinen!
Der Umsatz in Deutschland hat sich gegen alle Erwartungen sehr positiv entwickelt und belief sich auf einem Rekordniveau seit 25 Jahren von über 40 Mio. Euro Maschinenumsatz, also 37 % des Maschinenumsatzes der Firma. Zu den stärksten Märkten neben Deutschland gehörten vor allem Frankreich, Polen, England, Rumänien, Bulgarien und auch Dänemark. Dies sind alles Märkte, in denen Horsch schon langjährig tätig ist und ein hervorragendes Vertriebs- und Servicenetz hat. Die Sparten Sätechnik und Bodenbearbeitung sind in etwa gleichem Maße am Umsatz beteiligt.

Ausblick 2010
In diesem Jahr plant Horsch nochmal mit einem leichten Umsatzrückgang. Die Auftragsbücher sind jedoch bereits sehr gut gefüllt und knapp 60 % der geplanten Fertigung für 2010 ist endverkauft.
Trotz der aktuellen schwierigeren Lage sieht Horsch die Zukunft als sehr positiv und investiert weiterhin in Personal, Märkte und Entwicklung. 2009 wurde das Personal um 10 % auf nun 382 Mitarbeiter aufgestockt. Gerade in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Vertrieb, Marketing und Kundendienst ist Personal eingestellt worden, um die Professionalität weiter zu steigern und in die Zukunft zu investieren.

Zur Homepage von HORSCH


Aktualisiert am: 23.03.2010 12:38
Landwirt.com Händler Landwirt.com User