Gruppenhaltung tragender Sauen mit der Hörmann Pendeltür

Hörmann Interstall hat in diesem Jahr eine neue Pendeltür entwickelt und auf den Markt gebracht. Im „Landwirt“-Praxistest haben wir die Tür - wie auch alle anderen am österreichischen Markt erhältichen Pendeltüren - auf Stärken und Schwächen untersucht.
Bei der Hörmann-Pendeltür befindet sich der Durchstieg für den Landwirt in der Mitte.
Bei der Hörmann-Pendeltür befindet sich der Durchstieg für den Landwirt in der Mitte.
Die Form der Hörmann-Pendeltür ist etwas anders als die Produkte der Mitbewerber. Der Durchstieg für den Landwirt befindet sich in der Mitte der Tür. Die Breite des Durchstiegs beträgt 14 cm. Das ist für Besamungen oder Behandlungen sehr wichtig. Neben der Pendelfunktion kann der Landwirt die Funktionen „Fangen“, „Fixieren“ oder „Aussperren“ einstellen.

Die beschriebenen Funktionen werden durch zwei vertikal neben der Pendeltür platzierte Bolzen eingestellt. Diese Bolzen werden über eine Kurbel am Ende der Kastenstandreihe und über ein über den Ständen verlaufendes Rohr nach oben oder nach unten verschoben. Sind beide Bolzen in der unteren Position, ist die Funktion „Fixieren“ aktiviert und die Sauen können den Stand weder betreten noch verlassen. Sind beide Bolzen in der oberen Position, ist die Funktion „Pendeln“ aktiviert. Die Sauen können die Kasten-stände frei betreten und auch verlassen. Bei den weiteren Funktionen „Fangen“ und „Aussperren“ befindet sich entweder der vordere oder der hintere Bolzen in der unteren Position. Bei der Funktion „Fangen“ können die Tiere den Stand zwar betreten, ihn aber nicht mehr verlassen. Mit dieser Einstellung kann sich der Landwirt das Einfangen der Tiere ersparen, wenn z.B. die Trächtigkeitskontrolle ansteht. Die Funktion „Aussperren“ könnte für Umstallungsarbeiten genützt werden. Hier können die Sauen den Stand nur verlassen, ihn theoretisch aber nicht mehr betreten.

Die Funktionen werden über zwei Bolzen geschalten. Jetzt ist die Funktion pendeln aktiviert.
Die Funktionen werden über zwei Bolzen geschalten. Jetzt ist die Funktion pendeln aktiviert.
So einfach die Pendeltür in der Bedienung auch ist, das Problem des Nachdrängens kann die Hörmann-Pendeltür nicht lösen. So ist es bei den Funktionen „Pendeln“ und „Fangen“ möglich, dass eine Sau der Gruppe in einen besetzten Kastenstand nachdrängt und die Sau im Kastenstand „belästigt“. Die Praxiserfahrungen mit dem Problem des Nachdrängens werden bisher sehr unterschiedlich beschrieben und sind ganz individuell von den Sauen im Betrieb abhängig.

Weitere Details, Kosten und die Bewertung zur Hörmann-Pendeltür können Sie in der Ausgabe 20 nachlesen.


Aktualisiert am: 06.10.2011 21:36
Landwirt.com Händler Landwirt.com User