Grünlandprämie OÖ: 10,6 Millionen werden ausgewiesen

Das Land OÖ ist ein verlässlicher Partner der Bäuerinnen und Bauern. Einen besonderen Schwerpunkt legt Agrar-Landesrat Dr. Josef Stockinger auf die Absicherung der Grünlandbetriebe. Mit Finanzreferent Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer hat Landesrat Stockinger vereinbart, dass das OÖ. Grünlandsicherungsprogramm am Montag, den 10. Dezember 2007 angewiesen wird.
Landesrat Dr. Josef Stockinger: Geld für Milchbauern als Stütze der Grünlandwirtschaft
Landesrat Dr. Josef Stockinger: Geld für Milchbauern als Stütze der Grünlandwirtschaft
Mit dem OÖ. Grünlandsicherungsprogramm 2007 erhalten 24.973 Bauernhöfe mit Grünlandwirtschaft insgesamt 10,6 Millionen Euro am 10. Dezember 2007 angewiesen. Mit diesem Geld wird die Bewirtschaftung von 255.000 Hektar Grünland und Feldfutterflächen unterstützt - im Durchschnitt mit 37 Euro Landeszuschuss pro Hektar. "Das Grünlandsicherungsprogramm ist einzigartig in Österreich und gibt es sonst in keinem anderen Bundesland", betont Agrar-Landesrat Stockinger.

Ergänzend zum OÖ. Grünlandsicherungsprogramm erhalten die Milchbauern in Oberösterreich einen zusätzlich Milchhygienezuschuss in der Höhe von 50 Euro pro Betrieb plus 0,45 Cent pro Kilogramm gelieferter Milch. In Summe beträgt der Milchhygienezuschuss 4,7 Millionen Euro für 12.900 Milchbauern.

OÖ. Grünlandsicherungsprogramm und Milchhygienezuschuss bringen heuer 15,3 Millionen Euro aus dem Landes-Agrarbudget in die arbeitsintensiven Bauernhöfe im Rinder-, Milch- und Grünlandbereich. "Oberösterreich unterstreicht damit erneut seine Vorreiterrolle und setzt eindeutige landeseigene Akzente, die es sonst in keinem anderen Bundesland gibt. Die Landesagrarpolitik begleitet damit die qualitätsorientierte Landwirtschaft", sagt Agrar-Landesrat Stockinger.


Aktualisiert am: 03.01.2008 11:23
Landwirt.com Händler Landwirt.com User