Grün Weißer Agrar Umweltclub Murtal Steiermark

Kategorien zum Thema: Top
Umwelt und Natur, der Bauer pflegt sie. Dennoch werden die Leistungen zu wenig abgegolten. Unter diesem Hintergrund hat sich nun Grün-Weiße Agrar und Umweltklub Murtal/Steiermark.
Die Gründungsmitglieder des Grün-Weißen Agrar-Umweltclubs Murtal Steiermark: (v.li.) Michael Puster, Karl Egger, Johann Quinz, DI (FH) Leonhard Madl, Matthias Kranz, Bernadette Hartleb, Ing. Franz Beck
Die Gründungsmitglieder des Grün-Weißen Agrar-Umweltclubs Murtal Steiermark: (v.li.) Michael Puster, Karl Egger, Johann Quinz, DI (FH) Leonhard Madl, Matthias Kranz, Bernadette Hartleb, Ing. Franz Beck
Vorwiegend mit der derzeitigen Situation in der Landwirtschaft unzufriedene Murtaler Bäuerinnen und Bauern gründen einen „Grün-Weißen Agrar-Umweltclub Murtal Steiermark“. Dieser gemeinnützige Verein ist überparteilich und wird ehrenamtlich geführt. Es geht dabei nicht um politische Tätigkeit sondern man will einen Brückenschlag zum Konsumenten schaffen.

Für den Erhalt des ländlichen Raumes

Der Sprecher dieser Gruppierung, DI(FH) Leonhard Madl, befürchtet die Aushöhlung des ländlichen Raumes. Dies treffe vor allem die bäuerliche Bevölkerung. Im Besonderen geht es ihm um die existenziellen Sorgen der Grünland- und Rindbauern im Berggebiet. „Die Rahmenbedingungen der derzeitigen Agrarpolitik stimmen nicht mehr. Wir wollen nicht zum Spielball der Bürokraten werden, sondern aktiv die zukünftigen Rahmenbedingungen mitgestalten“, so Madl. Dabei wollen die Mitglieder der neuen Organisation den Konsument als Partner mit ins Boot holen. Wenn es darum geht, konstruktive Lösungsvorschläge zu unterbreiten, will man mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Autor:
Aktualisiert am: 30.11.2012 13:20
Aktuelles zum Weiterlesen

Klärschlamm – Besser als sein Ruf

Der Einsatz von Klärschlamm als Dünger wird seit jeher kontrovers diskutiert. Warum sein schlechter Ruf aber nicht unbedingt gerechtfertigt ist, erklärte uns der Klärschlammexperte Hannes Stockinger von der Müller Umwelttechnik.

Nachfrage nach Rindfleisch sinkt

Bei den weiblichen Schlachtrindern ist die Nachfrage EU-weit leicht rückläufig. Die Kuhpreise sind etwas unter Druck, die Preisreduzierung bleibt überschaubar.

Hackgeräte: Entspannter hacken dank Kameras

Mit Kameras wird das Hacken von Reihenkulturen exakter und für den Fahrer entspannter. Außerdem kann auch in der Nacht gehackt werden. Doch die Unterschiede der kameragestützten Lenkungen sind groß.

Wie die Mähhöhe die Futterqualität beeinflusst

Mit der Mähhöhe können der Grad der Futterverschmutzung und damit direkt die Siliereigenschaften des Futters, der Ernteertrag und das Nachwuchsverhalten des Bestandes mitbeeinflusst werden.

Honigbiene: Was Waldbesitzer für sie tun können

Vielerorts ist das Nahrungsangebot für Honigbienen nicht mehr ausreichend. Aus diesem Grund sind naturnah bewirtschaftete und strukturreiche Wälder wichtig für den Erhalt gesunder Bienenpopulationen.

Mehr Soja-Anbau in der EU

EU-Parlament plädiert für Strategie zur Verringerung der Importabhängigkeit

Facebook richtig nutzen

Das soziale Netzwerk Facebook kann für Landwirte und Direktvermarkter eine gute Werbeplattform sein. Mit Hilfe dieser Tipps erzielen Sie die größte Wirkung mit Ihren Beiträgen.

Schweinemarkt

Das steigende Angebot an Mastschweinen in Deutschland verursacht Preisdruck. In Österreich ist Angebot und Nachfrage ausgeglichen.

Rinderzucht: Tiroler Verbände fusionieren

Nach positiven Beschlüssen in den Zuchtverbänden schließen sich die drei Tiroler Rinderzuchtverbände zur Rinderzucht Tirol eGen zusammen.

Pinzgauer direkt vermarkten

Ein Landwirt aus Salzburg stellte vor zehn Jahren seine Pinzgauer von der Milch- auf die Fleischproduktion um. Er züchtet, mästet, schlachtet und vermarktet jährlich 30 Jungrinder selbst.
Gebrauchte Grünlandtechnik
  • Pöttinger Top 280
    Pöttinger Top 280, Gelenkwelle mit Rutschkupplung, Tastrad, Oberlenkerkette – super Zustand, wegen Betriebsauflösung abzugeben Preis VB.
  • Doppelmesser rasant
    Verkaufe Garnitur Doppelmesser, 190 lang, Klingenteilung 70, 28 Klingen, Teil Nummer 3474N. 
  • Pöttinger Ernteboss II
    Guter einsatzbereiter Zustand 31 Messer, Elektrohydraulische Bedienung, hydraulisch klappbarer Dürrfutteraufbau, hydr. Heckklappe, 3 Dosierwalzen, Knickdeichsel, Bereifung 19.0/45-17. 
  • Pöttinger CAT 270 plus Frontmähwerk
    Pöttinger Cat 270 plus multitast. Schnellhöhenverstellung Gelenkwelle, evtl. Entlastungsfedern, wenn benötigt. Preis € 1500,-, durchrepariert.
  • Ladewagen
    Deutz Fahr K550, 32 Messer, hydr. Bremse, einsatzbereit. Preis auf Anfrage.