Grün- und Schwarztee von Europas einzigen Plantagen

Tee stammt ursprünglich aus Asien. Doch auch ein paar Europäer stellen das Aufgussgetränk her, wie auf der Teeplantage „Plantações de Chá Gorreana“ an der Nordküste von São Miguel/Azoren.
Ein Ausblick auf die Teeplantage und den Atlantischen Ozean. Foto: Wolanewitz
Ein Ausblick auf die Teeplantage und den Atlantischen Ozean. Foto: Wolanewitz
Auf der portugiesischen Insel São Miguel bauen Europas einzige Grün- und Schwarzteeproduzenten das Aufgussgetränk her. Das Mikroklima macht´s möglich. Es sorgt dafür, dass die Teepflanze (camellia sinesis) auf dieser Koordinate (38º 30`N, 28º 0`W) prächtig wächst und gedeiht.
Hermano Ataide Mota führt sein Unternehmen bereits in der fünften Generation. Bis zum Jahr 2000 war seine Teefabrik für etwa ein Vierteljahrhundert die einzige „Überlebende“ auf der Insel. Diese Fabrik hat überlebt, nicht, weil Hermano Ataide Mota schlauer ist als all die anderen, sondern vielmehr, weil er von Anfang an auf Wasserkraft gesetzt hat.

Autor: Ulla Wolanewitz

Mehr darüber lesen Sie in der Ausgabe 3/2013 der Fachzeitschrift „Der fortschrittliche Landwirt“.


Autor:
Aktualisiert am: 18.01.2013 10:26
Landwirt.com Händler Landwirt.com User