Göweil Rundballenwickler G-5020 im Praxistest: Perfekt wie Christo

Künstler Christo wurde durch das Verpacken oder Umsäumen abnormer Objekte berühmt. Göweil gilt in der Landtechnikbranche auch als Verpackungsspezialist und obwohl die zu verpackenden Objekte von Christo und Göweil unterschiedlich sind, haben sie die Perfektion gemeinsam.

Der Doppelarmwickler läuft ruhig und hat eine hohe Funktionalität. Die Aufnahme der Ballen erfolgt in Fahrtrichtung vorne. Der Programmablauf ist vollelektronisch gesteuert.
Der Doppelarmwickler läuft ruhig und hat eine hohe Funktionalität. Die Aufnahme der Ballen erfolgt in Fahrtrichtung vorne. Der Programmablauf ist vollelektronisch gesteuert.
Im Produktkatalog des österreichischen Rundballen-Spezialisten findet man die verschiedensten Ballenwickelmaschinen: Egal ob für runde oder eckige Ballen, ob Dreipunktgerät, gezogene oder stationäre Maschine, ob mit Heck- oder Frontaufnahme, ob Einfach- oder Doppelarmwickler, ob solo oder kombiniert, Göweil hat für jeden Einsatz eine geeignete Wickelmaschine. Im „Landwirt-Test“ stand die Anhängemaschine G-5020.

Geringer Kraftbedarf
Die Anforderungen an den Traktor sind gering. Die Ölversorgung erfolgt vom Traktor aus über ein einfach wirkendes oder ein doppelt wirkendes Zusatzsteuergerät mit freiem Rücklauf. Für den einwandfreien Betrieb benötigt der Wickler etwa 25 bis 30 Liter Öl in der Minute. Die Elektronik bzw. Elektrik sowie der serienmäßige Arbeitsscheinwerfer am Wickler wird über die 3-polige Steckdose mit Strom versorgt.
Da die Maschine gezogen wird und kein Ballen hochgehoben werden muss, können im Vergleich zu einem Dreipunktgerät kleine Grünlandtraktoren zum Einsatz kommen. Die Unterlenkeranhängung ermöglicht ein enges Wenden mit der Maschine. Der Wickler wird mit einer hydraulischen Schwenkdeichsel von Transport- in Arbeitstellung geschwenkt und umgekehrt.

Fazit
Der G-5020 Wickler von Göweil ist ein Verpackungskünstler für Siloballen. Er verpackt die Ballen mit hoher Geschwindigkeit und Funktionalität. In ebenen Lagen hat der Fahrer nur die Aufgabe an die Ballen richtig heran zu fahren, der Rest erfolgt vollautomatisch. Am Hang wird die Leistungsfähigkeit durch den händischen Programmablauf und das meist aufwendigere Manövrieren reduziert. Zwar ist der „Rundballenverpacker“ G-5020 von Göweil bei weitem nicht so kreativ, dafür aber genauso perfekt wie der Verpackungskünstler Christo.

Autor: Ing. Johannes PAAR, Bad Blumau


Autor:
Aktualisiert am: 10.07.2007 17:05
Landwirt.com Händler Landwirt.com User