Aktuelles Heft

Probeheft

Gezogener SIP Kreiselheuer Spider 900/8 T im Praxistest

Der Spider 900/8 T ist der kleinste Heavy-Duty-Zetter von SIP. Acht Rotoren streuen das Futter neun Meter breit. Wir haben ihn eine Saison lang in der Ebene und am Hang getestet.
Der 8-Kreisler mit fast neun Metern Arbeitsbreite lässt sich auch mit kleinen Traktoren einsetzen. Dabei erreicht man Flächenleistungen bis etwa zehn Hektar pro Stunde.
Der 8-Kreisler mit fast neun Metern Arbeitsbreite lässt sich auch mit kleinen Traktoren einsetzen. Dabei erreicht man Flächenleistungen bis etwa zehn Hektar pro Stunde.
SIP baut Kreiselheuer für alle Leistungsklassen: Vom 3,5 m breiten Alpin-Gerät bis hin zum gezogenen 15 m-Großflächen-Zetter mit 14 Kreiseln. „Der gezogene Spider 900/8 ist auch mit kleinen Traktoren sehr schlagkräftig. Überrascht hat uns die Hangtauglichkeit“, lautet das einhellige Resümee unserer Testfahrer. Der Hersteller gibt einen Leistungsbedarf von rund 46 kW/60 PS an. In der Ebene könnten sogar 50 PS reichen. Wir sind mit verschiedenen Traktoren aus der 75 PS-Klasse bei allen Einsätzen gut zurechtgekommen. Das Geheimnis liegt im Fahrwerk mit den großen Rädern.

Das Fahrwerk
Der Spider 900/8 T zeichnet sich durch eine lange Deichsel und große Räder der Dimension 15.0/55-17 aus. Die lange Deichsel und die dadurch weit hinten sitzende Achse haben gleich mehrere Vorteile: Einerseits lässt sich der Kreisler angenehm rangieren, andererseits gibt es genug Freiraum für die Arbeit mit Zwillingsrädern.
In Transportstellung ist die Maschine nur 2,95 m breit.
In Transportstellung ist die Maschine nur 2,95 m breit.
Laut Hersteller wiegt die Maschine in Serienausstattung 2.080 kg. Da sie beim Transport auf dem Fahrwerk läuft, besteht aber keine Gefahr, dass man die Hinterachse des Traktors überfordert. Optional bietet SIP auch eine hydraulisch oder pneumatisch gebremste Achse an. Wer viel auf der Straße oder am Hang unterwegs ist, sollte diese Anschaffung in Erwägung ziehen.

Einfacher Anbau, hoher Aushub
Der gezogene Spider wird einfach mit dem Zugmaul des Traktors verbunden: Abstellstütze hochschwenken, Gelenkwelle aufstecken, Hydraulikschläuche und Lichtkabel verbinden und es kann losgehen. In Serienausstattung ist ein doppelt und ein einfach wirkendes Hydrauliksteuergerät notwendig: doppelt wirkend für die Klappung und einfach wirkend zum Ausheben am Vorgewende. Zuerst werden die äußeren Kreisel vom Boden weggehoben und dann schwenken alle nach vorne.
Wartungsfreie Fingerkupplungen.
Wartungsfreie Fingerkupplungen.
Zum Klappen in Transportstellung benötigt man zusätzlich das doppelt wirkende Steuergerät. Die Hydraulikzylinder sind im Durchmesser gut aufeinander abgestimmt, sodass der gesamte Klappvorgang gleichmäßig und ruckfrei abläuft – prima gelöst! Unsere „Spinne“ war zudem mit der patentierten Option „hydraulische Höhenverstellung“ ausgestattet. Dafür benötigt man ein zweites doppelt wirkendes Steuergerät, das bei kleinen Traktoren nicht immer vorhanden ist.

Sauberes Streubild, enorme Leistung
Mit seinen acht Kreiseln erreicht der SIP Spider 900/8 T eine Arbeitsbreite von 8,80 m. Von der Flächenleistung waren unsere Testfahrer beeindruckt. Wenn alles passt, sind zehn Hektar pro Stunde durchaus realistisch.
Option: Hydraulische Tiefeneinstellung.
Option: Hydraulische Tiefeneinstellung.
Die Kreisel mit einem Durchmesser von 1,45 m haben jeweils sechs runde Zinkenarme. Links- und rechtsdrehende Zinken sind durch unterschiedliche Farben gekennzeichnet. Große Kunststoffkappen am Rohrende verhindern, dass gebrochene Zinken verloren gehen. Die 4 mm starken Streuteller sind unten mit einem zweiten Teller verstärkt. Geführt werden die einzelnen Rotoren über Laufräder der Dimension 16x6.50-8. Die beiden mittleren Kreisel haben etwas größere Räder: 18x8,5-8. Serienmäßig ist am Rahmen ein kleines und ein großes Ersatzrad montiert. Das Gerät wird mit 540 U/min angetrieben. Die Weitwinkelgelenkwelle ist mit 1.300 Nm abgesichert. Wartungsfreie Fingerkupplungen verbinden die einzelnen Kreisel. Die Antriebe selbst laufen in Fließfett und sind ebenso wartungsfrei.

Weitere Details zu diesem Kreiselheuer sowie alle Testergebnisse zur Hangtauglichkeit, zum Handling und der Streuqualität erfahren Sie in der LANDWIRT Ausgabe 23/2018 (Erscheinungstermin 1.12.2018).

Bestellen Sie kostenlos und unverbindlich Ihr Probeheft Ausgabe 23/2018, solange der Vorrat reicht.

Zur Homepage von SIP

Aktualisiert am: 02.12.2018 09:28
Diskussionsforum
Kleinanzeigen
Gebrauchtmaschinen
Trelleborg 20x42
EUR 1190,--
Renault Ares 550 RZ
97 PS / 71.34 kW   EUR 29900,--
Lemken Karat 9/400 K
Breite: 400 EUR 14500,--
Inuma IAS 3530
Breite: 300 Preis auf Anfrage
John Deere S690i
626 PS / 460.42 kW   Preis auf Anfrage