Getreidemarkt vom 4. Oktober 2011

Der vergangene Freitag, 30.9., war ein bedeutender Tag für die Börsenkurse. Dieser Tag war zugleich Monatsende, Quartalsende und ebenfalls an diesem Freitag wurden die Schätzungen des US-Landwirtschaftsministeriums zu den US-Quartalsbeständen bekannt gegeben. Dies wirkte sich natürlich enorm auf die Börsenkurse aus.
Der Preis für Trockenmais liegt derzeit je nach Region zwischen 185 und 195 €.
Der Preis für Trockenmais liegt derzeit je nach Region zwischen 185 und 195 €.
Aufgrund des Zusammenfallens von Monats-, Quartalsende und den Schätzungen des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA) wurde auch mit fallenden Kursen gerechnet. Laut den Schätzungen des USDA fallen die Endbestände für Weizen, Mais und Sojabohne deutlich höher aus, als erwartet. Und die Kurse fielen auch. In Chicago fiel die Notierung für Weizen auf den niedrigsten Wert seit Juli 2010. Ebenfalls an der Matif fiel der Weizenkurs, hier um 8 € je Tonne im Vergleich zum Vortag. Am Montag konnten sich aber fast alle Kurse wieder erholen.

An der Euronext in Paris konnte der Kurs für Weizen heute leicht zulegen. Mais hingegen fällt seit letzten Freitag leicht.

Derzeit wird Trockenmais in Österreich mit 185 bis 195 € je Tonne (inkl. MwSt.) - je nach Gebiet - gehandelt. In den kommenden Wochen ist mit einem zunehmenden Angebot zu rechnen.


Aktualisiert am: 04.10.2011 14:46
Landwirt.com Händler Landwirt.com User