Getreidemarkt am 1. September 2012

Nach kontinuierlich steigenden Notierungen schlossen die Kurse am Freitag mit einem Minus und liegen leicht über jenen der Vorwoche. Am Kassamarkt lassen sich die höheren Preise kaum durchsetzen.
Die Weizenkurse an der Matif halten sich weiterhin auf hohem Niveau.
Die Weizenkurse an der Matif halten sich weiterhin auf hohem Niveau.
Vor allem der Winterweizen-Kurs profitierte diese Woche stark vom lebhaften Export und stieg ausgehend von 260,25 Euro (Montagsnotierung) zwischenzeitlich an der Matif auf 266,75 Euro an, um am Freitag wieder um 3 Euro auf 263,75 Euro zu fallen. Mais zeigte eine ähnliche Entwicklung und notierte zuletzt bei 254 Euro. Die internationalen Rapsnotierungen wurden diese Woche von den stark steigenden Sojanotierungen mitgezogen und erreichten am Donnerstag an der Matif 520,25 Euro. Am Freitag folgten die Rapskurse dem Trend und sanken auf 517 Euro.

Am Kassamarkt lassen sich die erneuten Kurssteigerungen dem Vernehmen nach aber kaum in Preissteigerungen umsetzen. Vor allem Mühlen zeigen derzeit wenig Kaufinteresse. Generell ist derzeit im Kassamarkt wenig Bewegung. In den nächsten Wochen könnte allerdings vor allem bei Weizen ein Nachfrageimpuls möglich sein. Zahlreiche Ausschreibungen könnten den Export etwas anheizen.

Aktualisiert am: 01.09.2012 08:50
Landwirt.com Händler Landwirt.com User