Getreidemärkte ruhig auf hohem Niveau

Leicht rückgängig zeigten sich die Börsenotierungen in der vergangenen Woche, allerdings auf hohem Niveau. Der Kassamarkt bleibt ruhig und hält die Preise ebenfalls auf hohem Niveau.
Der Internationale Getreiderat hat diese Woche die europäische Ernteprognose für Mais um 6,5 Mio. t auf 69,3 Mio. t. reduziert.
Der Internationale Getreiderat hat diese Woche die europäische Ernteprognose für Mais um 6,5 Mio. t auf 69,3 Mio. t. reduziert.
Ruhig präsentierte sich der internationale Getreidemarkt in der vergangenen Woche. Trotz negativer Ernteprognosen aus der Schwarzmeerregion kam es in der zweiten Wochenhälfte zu einem Rückgang der Notierungen bei Weizen und Mais an der Matif in Paris. Ein Grund dafür könnte die Prognose des Internationalen Getreiderats für Europas Weizenproduktion sein. Diese wurde gegenüber der Vormonatsschätzung diese Woche um 1 Mio. t. nach oben korrigiert.

Am Kassamarkt ist derzeit kaum Bewegung. Geschäfte werden auf Sparflamme betrieben. Grund dafür sind die weiterhin sehr hohen Preise. So ist in veredlungsintensiven Regionen von Maispreisen um 250 Euro brutto für Mais aus alter Ernte zu hören. Ob es hier zu einer Entspannung kommt, bleibt abzuwarten. Der Internationale Getreiderat hat diese Woche die europäische Ernteprognose für Mais um 6,5 Mio. t auf 69,3 Mio. t. reduziert. Damit würde die Maisernte 2012 unter jener des Vorjahres zu liegen kommen.

Aktualisiert am: 26.08.2012 12:10
Landwirt.com Händler Landwirt.com User