Geotrac Supercup Finale 2018

Geotrac Supercup Finale 2018 – Das sind die besten Traktorfahrer

Kategorien zum Thema: Top
WERBUNG
Alexander Moschinger holte sich beim großen Europafinale in Wels mit einer Top-Zeit von 2:17,34 den Sieg. Er setzte sich gegen 28 Konkurrenten im Finale durch und freut sich nun über den brandneuen Lintrac 110 für ein Jahr. Die Team-Wertung gewann das Perkins-Team.
Der Geotrac Supercup gilt als der spektakulärste Traktor-Wettbewerb im Alpenraum. Im Zentrum des Wettbewerbes steht der gefinkelte Renn-Parcours, den die Fahrer mit einem 102 PS starken Lindner Geotrac 94ep bewältigen müssen. Die große Herausforderung in diesem Jahr war wieder ganz klar die Hexenwippe, auf der man den Traktor 5 Sekunden in der Luft halten musste. Dieses Hindernis ist seit Jahren Tradition beim Geotrac Supercup. Man könnte meinen, dass die geübten Rennfahrer dieses Hindernis bereits mit Leichtigkeit bewältigen. Doch dem ist nicht so. In der Rennsaison 2018 gingen insgesamt 139 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Start. Die 28 Fahrer mit den besten Rundenzeiten aus zwei Rennen zogen in das große Europafinale am 9.9.2018 in Wels ein.

Der Sieger des Geotrac Supercups 2018 steht fest!
Die drei besten Traktorfahrer im Alpenraum. Für den Sieger war es dieses Jahr die erste Rennsaison.
Die drei besten Traktorfahrer im Alpenraum. Für den Sieger war es dieses Jahr die erste Rennsaison.

Die Siegertrophäe geht in diesem Jahr an Alexander Moschinger aus Niederösterreich. Im Finale triumphierte er vor Bernhard Thalhammer. Auf Platz drei schaffte es Georg Schartner. Für den diesjährigen Gewinner war 2018 die erste Geotrac Supercup Rennsaison. Nächstes Jahr wird er seinen Titel wieder verteidigen.

Stockerlplätze
1. Platz: 2:17,34 Alexander Moschinger
2. Platz: 2:19,89 Bernhard Thalhammer
3. Platz: 2:30,00 Georg Schartner


Stationen
Der Auftakt der diesjährigen Rennsaison fand beim großen Lagerhausfeldtag in Grafenegg (NÖ) statt. Danach ging es für das Lindner Team und die Rennfahrer auf über 1.900 Meter Seehöhe nach Sulden (Südtirol) und anschließend nach Karpfham. Auf der AgroTier in Wels gab es abschließend 3 Tage um sich für das große Finale am 9.9.2018 zu qualifizieren.

Der neue stufenlose Lintrac 110 mit 113 PS wird bald auf Salzburgs Feldern fahren.
Der neue stufenlose Lintrac 110 mit 113 PS wird bald auf Salzburgs Feldern fahren.
Stufenloser Hauptpreis – Lintrac 110
Diesen Traktor hat noch niemand! Alexander Moschinger wird einer der Ersten sein. Sein Gewinn: der stufenlose Lintrac 110 für ein Jahr. Seit Sommer produziert Lindner den stufenlosen Lintrac 110 in Serie. Die Auslieferung an die Kunden startet mit dieser Woche. Das höchstzulässige Gesamtgewicht liegt bei acht Tonnen und die Nutzlast bei rund 3,5 Tonnen. Herzstück des neuen Traktors ist das stufenlose Getriebe TMT11 von ZF. Den 113 PS starken Lintrac 110 kann man „TracLink Pilot ready“ bestellen. Lindner Traktoren blicken schon weiter in die Zukunft und hat den neuen Traktor so entwickelt, sodass man ihn sehr leicht für das autonome Fahren aufrüsten kann. Das Fahrzeug hat schon alle Vorrüstungen für das autonome Zeitalter mit an Bord. Soll heißen: Mit dem Lintrac 110 „TracLink Pilot ready“ ist man der Technik viele Jahre einen Schritt voraus. „ER KÖNNTE, WENN ER DÜRFTE!“

Teamwertung
Wie im Vorjahr gab es neben den Einzelwertungen auch eine Teamwertung. Den Sieg holte sich das Team „Perkins“ und durfte sich über einen Erlebnistag im Wert von 2.000 € freuen. 2018 war der englische Motorenhersteller Perkins erstmals unter den Sponsoren mit dabei und stellte dafür auch ein Rennteam auf die Beine. Die Rennfahrer: Alexander M., Hannes A., Hannes F., Hannes H. und Julia T.

Bereit für die Rennsaison 2019?
Willst auch du im nächsten Jahr dein Können unter Beweis stellen und um den Titel „Europas bester Traktorfahrer“ kämpfen?
Alle Infos unter: https://www.geotrac-supercup.at

Autor: Lisa Rokos
Aktualisiert am: 10.09.2018 13:55
  • Lindner Geotrac 74
    Bj. 2012, 1.340 Bstd., FH, EHR, 3 x DW Steuergerät (hinten), 1 x DW Steuergerät (vorne), Zusatzhubzylinder, Luftsitz, Heizung/Lüftung, Bereifung: 420/80R30 und 375/70R20, Bauhöhe: 245 cm. Standort: Bezirk VK; Anfragen telefonisch.
  • Frontlader für lindner geo 73
    Suche für meinen 73 Geo Lindner Traktor einen Frontlader. 
  • Lindner BF450A
    Bj. 1968, Allrad, inkl. Zwillingsreifen, 4 Schneeketten und Seilwinde mit 100 m 11 mm Seil. Traktor ist voll einsatzbereit.
  • Lindner Geotrac 124
    Bj. 2008, 3.840 Bstd., 3-fach Lastschaltung, 540/540 E/1.000/1.000 E, Druckluftbremse 1L & 2L, 4 dw Steuergeräte (2 x elek., 2 x mech.), EHR, FH + 1 dw Steuergerät, Frontzapfwelle, pneumatische Kabinenfederung, Luftsitz, Klimaautomatik, beheizte Frontscheibe, läuft 50 km/h, Reifen vo. 480 / 65 R 24 – Reifen hi. 540 / 65 R 38. Info nur telefonisch. 
  • Lindner 1750
    Bj. 1992, guter Zustand, 2 DW, 1 DW, 4 Fach Zapfwelle.