GDS Schnellkuppelsystem in der Praxis

Die Firma Gangl Docking Systems (GDS) bietet ein neuartiges Schnellkuppelsystem an, mit dem sich landwirtschaftliche Geräte in wenigen Sekunden an- und abbauen lassen. Was dahinter steckt, haben wir uns in der Praxis angesehen.
Mit dem Schnellkuppelsystem von GDS lassen sich landwirtschaftliche Geräte in weniger als 10 Sekunden an- oder abbauen.
Mit dem Schnellkuppelsystem von GDS lassen sich landwirtschaftliche Geräte in weniger als 10 Sekunden an- oder abbauen.
Sie kennen sicher die Probleme beim Ankuppeln von Geräten: Man muss ganz exakt heranfahren, meist ist wenig Platz zwischen Traktor und Gerät, die Gelenkwellen sind schwer, die Hydraulikkupplungen wollen nicht einrasten und am Ende hat man schmutzige Hände. Darüber ärgerte sich auch der steirische Landwirt Josef Gangl. Vor mehr als zehn Jahren begann der Tüftler mit der Entwicklung eines Schnellkuppelsystems, mit dem sich Traktor und Gerät voll automatisch vom Fahrersitz aus verbinden lassen. Mit Unterstützung seiner Söhne und eines Freundes brachte er die Technik auf seinem eigenen landwirtschaftlichen Betrieb zur Marktreife. Um seine Erfindung professionell zu vermarkten, vertraute sich der Landwirt dem Investor Josef Schober an. Dieser gründete daraufhin, zusammen mit seinem Sohn Andreas, die Gangl Docking Systems GmbH, kurz GDS.

Aktuell werden vier verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Ausstattungen angeboten. Über Aufbau und Funktionsweise berichten wir in der Ausgabe 19/2013 des FORTSCHRITTLICHEN LANDWIRTs. Dort lesen Sie auch über erste Erfahrungen aus der Praxis.


Aktualisiert am: 20.09.2013 08:01
Landwirt.com Händler Landwirt.com User