GAP-Zahlungen sichern qualitativ hochwertige heimische Lebensmittelerzeugung

Konsumenten können sich Dank lückenloser Kontrollen und eines strengen Lebensmittelkodexes auf die Sicherheit österreichischer Lebensmittel verlassen. Darauf weist Bauernbund-Präsident Jakob Auer hin.
Über 71.000 Betriebe und mehr als 32.000 Lebensmittel wurden 2011 kontrolliert und untersucht um somit die Qualtität der heimischen Produkte zu sichern.
Über 71.000 Betriebe und mehr als 32.000 Lebensmittel wurden 2011 kontrolliert und untersucht um somit die Qualtität der heimischen Produkte zu sichern.
Anlässlich des tragischen Methanol-Skandals in Tschechien erinnerte Bauernbund-Präsident Jakob Auer an die Güte heimischer Produkte. „Beim heimischen Lebensmittel ist der Konsument auf der sicheren Seite, weil Kontrollen und Transparenz kompromisslose Qualität hervorbringen“, sagte Auer. „Österreichische Landwirtschaft ist kleinstrukturiert und damit nachvollziehbar“, so Auer. Staatliche Prüf- und Gütezeichen wie das streng kontrollierte AMA-Gütesiegel garantieren für die Einhaltung definierter Qualitätsanforderungen und inländischer Herkunft.
Grundlage für die Kontrollen und Sicherung der Nahrungsmittel ist ein strenges Lebensmittelsicherheits- und Verbraucherschutzgesetz. Allein 2011 wurden 71.509 Betriebskontrollen durchgeführt und durch die Behörden 31.782 Proben analysiert.

Bauern brauchen Unterstützung, dann liefern sie weiterhin Qualität

„Wer weiterhin sichere, gesunde, regional produzierte Lebensmittel haben will, muss wissen, dass diese Produktion nur dank der EU-Agrarzahlungen möglich ist“, stellte Auer fest. „Unsere Landwirtschaft der Familienbetriebe beliefert einen Feinkostladen, der das Land exzellent verköstigt und auf den alle Österreicher stolz sein dürfen. Aber ohne Agrarzahlungen gäbe es diese Art der Landwirtschaft nicht mehr“, verwies der Bauernbund-Präsident auf den entscheidenden Zusammenhang zwischen Lebensmittelversorgung und Zahlungen für die Landwirtschaft. Damit gäbe es auch diese Art der Lebensmittelversorgung nicht. „Die österreichische Landwirtschaft produziert in einer Güte und Qualität, die sich das Vertrauen der Verbraucher hundertprozentig verdient hat. Konsumenten, die zum heimischen Produkt greifen, sind mit sehr großer Gewissheit auf der sicheren Seite“, so Bauernbund-Präsident Auer abschließend.

Autor:
Aktualisiert am: 16.09.2012 16:33
Landwirt.com Händler Landwirt.com User