Fütterungsmanagement und Controlling in Milchviehherden

Die Fütterung der Milchkuh verursacht den größten Teil der Kosten in der Milchproduktion. Deshalb ist speziell dem Fütterungsmanagement und Controlling vom Silo bis hin zur effektiv verwerteten Ration große Aufmerksamkeit zu schenken.
Das Controlling des Fütterungmanagements gewinnt in Milchviehherden immer mehr an Bedeutung.
Das Controlling des Fütterungmanagements gewinnt in Milchviehherden immer mehr an Bedeutung.
Fütterungsmanagement und das damit verbundene Controlling gewinnt unter ernährungsphysiologischen und betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten in der Milchviehhaltung immer mehr an Bedeutung. Die Voraussetzung für die Beurteilung der Nährstoffversorgung von Milchkühen ist, dass die landläufig sogenannten „drei Rationen“, die Berechnete, die Gefütterte und die tatsächlich Gefressene, eine möglichst hohe Übereinstimmung zeigen. Welche Auswirkungen dies haben kann, zeigen Ergebnisse aus hessischen Praxisbetrieben. Unterschieden werden kann hierbei zwischen sogenannten „direkten“ und „indirekten“ Kontrollmaßnahmen.

Viele Kontrollpunkte liefern Entscheidungshilfen

Zu den „direkten“ Kontrollpunkten zählen die tägliche Trockenmasseaufnahme (TM), der Nährstoffgehalt und die Strukturwirksamkeit der Ration. Die „indirekten“ Kontrollmaßnahmen beziehen sich auf das Fress- und Wiederkauverhalten, die Kotbeschaffenheit, das Tierverhalten, den äußeren Eindruck der Tiere, die Klauengesundheit sowie die Parameter Milchleistung, Milchinhaltsstoffe und Körperkondition. Aussagen hinsichtlich Stoffwechselparameter komplettieren die Palette der Möglichkeiten. Die Zielsetzung des Controllings liegt darin, Probleme rechtzeitig zu erkennen, die Ursache zu analysieren, Maßnahmen einzuleiten und diese wiederum einem Controlling zu unterziehen.

Autor: DI Thomas Bonsels, Landwirtschaftszentrum Eichhof, (D)

Mehr darüber erfahren Sie in der Ausgabe 22 von „Der fortschrittliche Landwirt“

Weiters in dieser Ausgabe:




Aktualisiert am: 07.11.2011 13:50
Landwirt.com Händler Landwirt.com User