Frühjahrsmaßnahmen im Raps

Der Großteil der Rapsbestände ging sehr gut entwickelt in den Winter. Damit das angelegte Ertragspotential auch voll genutzt werden kann, sind Pflanzenschutz- und Düngemaßnahmen optimal zu gestalten.
Zu Vegetationsbeginn müssen ausreichend Nährstoffe zur Verfügung stehen.
Zu Vegetationsbeginn müssen ausreichend Nährstoffe zur Verfügung stehen.
Die Aufteilung der N-Gaben ist auf die Bestandesentwicklung abzustimmen. Kam es über den Winter zu einem starken Blattverlust oder sind die Bestände nur mäßig entwickelt (weniger als 6 Blätter), ist die erste Gabe zu betonen, um eine ausreichende Seitentriebentwicklung zu gewährleisten. Die erste Teilgabe in Höhe von 80 bis 90 kg N/ha kann je nach geeigneter Witterung zwischen Anfang Februar und Mitte März verabreicht werden, wobei schnell wirkende nitrathältige Düngemittel zu bevorzugen sind (z.B. NAC, Nitramon S, AHL).
In gut entwickelten Beständen (ca. 10-12 Blätter), die keinen Mangel erkennen lassen und nur unter geringem Blattverlust leiden, sollte die erste N-Gabe nicht zu hoch angesetzt und die zweite Gabe verstärkt werden. In solchen Beständen ist auch der Einsatz von langsam wirkenden Düngemitteln (z.B. Harnstoff, Piamon S, Ammonsulfat) möglich, wenn ausreichend Feuchtigkeit gewährleistet ist.

Autor:
Aktualisiert am: 14.02.2003 13:04
Landwirt.com Händler Landwirt.com User