Freiwillige für Hilfe auf Tiroler Bergbauernhöfen gesucht

Freiwillige Helferinnen und Helfer leisten unschätzbare und unbezahlbare Arbeit auf Bergbauernhöfen in Tirol. Der Maschinenring Tirol sucht für Einsätze im heurigen Sommer wieder Personen, die Freude am Arbeiten in der Natur haben und mit ihrem freiwilligen Einsatz Hilfe leisten wollen.
Heuarbeit machet einen Großteil der Freiwilligen Einsätze aus.
Heuarbeit machet einen Großteil der Freiwilligen Einsätze aus.
Im letzten Jahr wurden 71 Personen in Nord- und Osttirol vermittelt. Gegen Kost und Logis leisteten sie Hilfe überwiegend bei der Heuarbeit. Aber auch im Stall, bei der Kinderbetreuung und im Haushalt war ihre Unterstützung gefragt. Davon kamen 58 % aus Österreich, der Rest aus Deutschland, Tschechien und Ungarn. Männer waren mit 52 % knapp in der Mehrheit. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer betrug 16 Tage.

Freiwillig und ehrenamtlich

Der überwiegende Teil der Helferinnen und Helfer erfuhr via Internet oder Zeitung über die Möglichkeit, sich bei der Initiative anzumelden. Die Motive für die Entscheidung waren vielfältig: Freude an der Arbeit in der Natur und an körperlicher Arbeit, ein besonderer Bezug zur Landwirtschaft und die Möglichkeit, anderen Menschen zu helfen und den eigenen Urlaub mit einer sinnvollen Arbeit zu erfüllen, waren ausschlaggebend. Für die meisten Freiwilligen nimmt Ehrenamtlichkeit in ihrem Leben grundsätzlich einen großen Stellenwert ein.

Produzenten und Konsumenten kommen zusammen
Das Projekt vermittelt auf besondere Weise einen Einblick in das Leben auf einem Bergbauernhof. Die Freiwilligen erleben Arbeit und Kultur aus erster Hand. NR Hermann Gahr, Landesgeschäftsführer des Maschinenrings, dazu: „Die Freiwilligen haben eine Chance, das wahre Leben auf einem landwirtschaftlichen Betrieb kennen zu lernen. Auf diese Weise kommen Produzenten und Konsumenten zusammen. Die Helferinnen und Helfer sind wichtige Multiplikatoren in der Gesellschaft.“ Und weiter „Besonderer Dank gebührt den Freiwilligen, weil sie einen wichtigen Beitrag leisten. Sie verrichten Handarbeit, die von vielen nicht gesehen und als selbstverständlich angenommen wird. Wo der Einsatz von Maschinen in der Landwirtschaft nicht mehr möglich ist, ist es wichtig, dass man Menschen findet, die das freiwillig und aus einer inneren Einstellung heraus tun.“ Für Einsätze im heurigen Jahr werden nun wieder interessierte Frauen und Männer gesucht. Der Maschinenring Tirol gibt gerne Auskunft und freut sich über Anfragen.

Kontakt, Information und Anmeldung:
Informationen gibt es beim Maschinenring Tirol unter der Telefonnummer 0043 (0) 59060-700 oder auf www.freiwilligambauernhof.at


Aktualisiert am: 02.02.2009 16:22
Landwirt.com Händler Landwirt.com User