Freiwillige am Bauernhof: Bauer auf Zeit in Tirol

„Freiwillig am Bauernhof“ vermittelt landwirtschaftsfremde Personen für einige Zeit an einen Bergbauernhof in Tirol. Das Projekt setzt sich für Bergbauernfamilien in Tirol ein, die ihre Heimat unter schwierigen Bedingungen bewirtschaften.
Der Maschinenring vermittelt Freiwillige für Hilfe auf Bergbauernhöfen in Tirol (Bildnachweis: Maschinenring Tirol).
Der Maschinenring vermittelt Freiwillige für Hilfe auf Bergbauernhöfen in Tirol (Bildnachweis: Maschinenring Tirol).
Während die Freiwilligen einen Einblick in die Arbeit in der Landwirtschaft erhalten, ist den Einsatzbetrieben mit einer zusätzlichen Arbeitskraft in Zeiten von Arbeitsspitzen geholfen. Die Freiwilligen erhalten bei dieser „Schnupperlehre“ einen Einblick in Leben und Arbeiten am Bergbauernhof.

Das Projekt „Freiwillig am Bauernhof“ entstand 2004 in Landeck als
institutionenübergreifendes Projekt und wird seit 2006 vom Maschinenring Tirol im ganzen Land abgewickelt. 2007 gab es 70 Einsätze. Im Vergleich zu 2006 ist das eine 30%ige Steigerung. Der Schwerpunkt liegt in den Regionen mit einem hohen Anteil an Bergbauernhöfen. Die Einsätze finden von Mai bis September statt. Für heuer sind bereits 30 Helfer angemeldet und weitere Interessenten willkommen. Das Durchschnittsalter der Freiwilligen betrug im letzten Jahr 43 Jahre. Der durchschnittliche Aufenthalt dauerte zwei Wochen – bei einer Spannbreite von zwei bis 120 Tagen. Der Großteil der Freiwilligen sind landwirtschaftsferne Personen, die einen Einblick in Leben und Alltag von Bergbauern bekommen möchten. Ihre Beweggründe sind ebenso unterschiedlich wie die Menschen, die sich als freiwillige Helfer melden.

Informationen gibt es beim Maschinenring Tirol unter der Telefonnummer 0512/58 55 80 oder auf www.freiwilligambauernhof.at


Aktualisiert am: 13.03.2008 15:25
Landwirt.com Händler Landwirt.com User