Antworten: 6
203060 29-04-2019 20:21 - E-Mail an User
HDG Hackgutheizung
Hallo

Wir haben Interesse uns eine HDG Hackgutanlage mit ca. 50 KW anzuschaffen.
wer hat Erfahrung mit diesen Anlagen ?

mfg



Ferdi 197 antwortet um 29-04-2019 22:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HDG Hackgutheizung
Würde eher Hargassner, Fröhling, Windhager, ETA, Guntamatic kaufen.
Sind Preislich sehr ähnlich, je nach Installateur u. durchgeprüfte Anlagen von unabhängigen Prüfstellen, wie z.B. die in Wieselburg.

Diese o.a. Anlagen sind der "Mercedes" von den Hackgutanlagen, aber für G50 Hackgut - Austragung kaufen.
Wenn man über Jahrzehnte eine zuverlässige Anlage will.


Steira antwortet um 29-04-2019 22:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HDG Hackgutheizung
Hallo,
KWB wäre da auch noch..

MFG A STEIRA


anton.p4 antwortet um 30-04-2019 07:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HDG Hackgutheizung
Hallo
Wir haben einige HDG Hackgutheizungen in unserer Umgebung die alle sehr Zufrieden sind.
Beratung und Kundendienst sehr gut !
Die Anlagen sind sehr robust gebaut (Gewicht) !
mfg.


Torsten Rasner antwortet um 01-05-2019 17:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HDG Hackgutheizung
Hallo

ich hab eine Ligno ist ein HDG eigentlich!!!

Läuft jetzt seit 7 Jahren und Knapp 10000 Betriebsstunden ohne eine Einzige Störung.

Wie gesagt sehr Robust gebaut.


Andi7 antwortet um 03-05-2019 11:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HDG Hackgutheizung
Hallo,

wir haben seit mittlerweile 10 Jahren eine HDG-Compact 50 in Betrieb. Ich bin mit dieser Anlage sehr zufrieden! Wie bereits erwähnt, HDG ist der "Panzerbauer" unter den Hackschnitzelheizungsherstellern! Überall mind. 2 mm mehr Wandstärke bei den Blechen. Das Gewicht kann aber je nach Aufstellort auch zum Problem werden... Ich wollte aber eine robuste Anlage. Preislich war seinerzeit so gut wie kein Unterschied zwischen Guntamatic, Hargassner, usw. Die G50-Raumaustragung war seinerzeit Serienausstattung. Nach ca. 12.000 Bst. weist die Austragungsschnecke nur sehr geringen Verschleiß auf, bei Hargassner-Anlagen soll der Verschleiß der Schnecke ja relativ hoch sein. Gut finde ich auch die massive Zellenradschleuse, sollte da mal ein größeres Holzstück mitwandern wird es vom Zellenrad dank des sehr starken Antriebes noch mal zerkleinert, sodass das Holzstück in der Befüllschnecke sicher keine Probleme mehr macht.

Was mir an der Steuerung sehr gut gefällt sind die mannigfaltigen Möglichkeiten die Anlage zu konfigurieren. Für manche mag das zu Aufwändig sein, ich schätze jedoch die Möglichkeiten die Anlage sehr feinfühlig steuern und so effizient wie möglich betreiben zu können. Wir betreiben in Mikronetzwerk bestehend aus einem Altbau (nicht isoliert mit Heizkörpern und Warmwasserbereitung), einem Neubau (Niedrigenergiehausstandard mit Fußbodenheizung und Warmwasserbereitung) und dem Stallgebäude (Fußbodenheizung im Melkstand und Warmwasserbereitung).

Eine Kleinigkeit nervt mich aber doch etwas: Bei unserer Anlage befindet sich auf der Hauptplatine eine Pufferbatterie (damit die gespeicherten Einstellung bei einem Stromausfall erhalten bleiben). Diese Pufferbatterie habe ich bereits drei mal getauscht! Das erste mal auf Garantie, die beiden anderen Male durfte ich die € 39,- die die Batterie inkl. Versand kostet selbst bezahlen... Falls diese Platine immer noch verbaut wird, dann handel dir bei einem Kauf gleich mal 5 solche Pufferbatterien mit dazu, dann hast du ein Weilchen Ruhe. ;-)


schnorre antwortet um 03-05-2019 11:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HDG Hackgutheizung
Hallo,
habe jetzt 10 Jahre eine compact 50. Läuft ohne Probleme, bis wie bereits von Andi geschrieben, die Pufferbatterie


Bewerten Sie jetzt: HDG Hackgutheizung
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;589493




Landwirt.com Händler Landwirt.com User