Antworten: 20
ferdinand.m(2ph8) 23-03-2019 08:33 - E-Mail an User
Traktor kaufen
Hallo, ich möchte mir einen kleinen gebrauchten Traktor kaufen. Zuerst wofür ich ihn brauche, 2,5 ha Wald wobei weitere
4 ha meiner Geschwister zur Pflege dazukommen würden. 1,5 ha Grünland wobei alles was eben ist der Nachbar für sich mäht.
Die Waldarbeitet hat bis jetzt ein befreundeter Landwirt ( Holz gegen Arbeit) erledigt der sich jetzt in den Ruhestand zurückzieht,
Was ich mir vorstelle: 4Rad, ca 50 PS, 25 km/h, in der Höhe bin ich auch beschränkt 2,35m. Preis max 15000.- wobei weniger besser wäre.
Mir ist klar das ein Traktor mit diesen Vorgaben Bj. 1980 oder älter ist und sicher im Laufe der Zeit einiges zu reparieren ist.
Daher jetzt meine wichtigste Frage wie sieht es bei diesem Alter mit der Ersatzteilversorgung aus ?
Z.B.: Same Falcon, Fiat 480, Landini 5500, alle Lindner und Steyr oder andere.
Mit besten Grüßen
ferry



svoboda12 antwortet um 23-03-2019 08:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor kaufen
Also wenn du jetzt mit der Waldarbeit nichts zu tun hattest, dann würde ich es in Zukunft auch nicht selbst machen. Auch wenn es einfach aussieht, ist es trotzdem zu gefährlich.


jakob.r1 antwortet um 23-03-2019 08:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor kaufen
Grüß Dich Ferdinand, da ich seit 1981 nur MB-trac fahre möchte ich Deinen Gedankengang auch auf diesen Schleppertyp lenken. Ein Mittelschalter hat zwar 65 oder 70 PS, aber bei Deinem Preisrahmen sogar eine fest aufgebaute Doppelwinde mit Funk hinter der Kabine. Wenn Du das Rückeschild wegbaust und die Seileinlaufrollen hochklappst kannst Du das Heck für jedes Dreipunktgerät nutzen. Oft hast Du noch Frontzapfwelle und Frontkraftheber dabei, so das Du z.B. ein Frontmähwerk betreiben kannst, oder es ist ein Frontlader aufgebaut. Die Ersatzteilversorgung ist als sehr gut zu bezeichnen, es gibt genügend Ausschlächter für gebrauchte Teile und neue Teile sind im Nachbau günstiger zu bekommen als bei Daimler Benz. Vieles ist eh auch im Unimog verbaut. Die Höhe ist eigentlich nicht so wichtig weil der Traktor auch im Freien stehen kann. Der befreundete Landwirt hat hoffentlich nur Brennholz rausschneiden dürfen, sonst wäre Dein Wald eine Goldgrube für den gewesen....
Beste Grüße
Jakob



Hofknecht antwortet um 23-03-2019 13:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor kaufen
Ich würde sagen einen Fiat. 66 Serie zb. 45-66, oder 55-66. PS von 45 bis 55 mit 3 Zylinder IVECO Motor. Mit 25 kmh Typisierung muss man mit denen auch nicht zum jährlichen Pickerl gehen.
Kann nur so einen empfehlen weil ich selber einen habe.



Johny5080R antwortet um 23-03-2019 16:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor kaufen
Kann auch einen Fiat empfehlen..
wenig Technik und sehr Robust!
Ersatzteilversorgung dürfte auch kein Problem sein!


Lg


josef.d(fjm48) antwortet um 23-03-2019 19:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor kaufen
Kauf einen 1450 oder 1500 Lindner hat Seitenschschaltung netter Traktor wird auch bei deiner Auslastung dich Überleben lg


yamahafzr antwortet um 23-03-2019 19:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor kaufen
Kauf dir einen Steyr 8055 ! Würde ich auf jeden Fall den Fiat vorziehen!!!


hermannn2 antwortet um 23-03-2019 19:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor kaufen
kauf dir einen fiat keinen steyr keine ersatzteile mehr


Ferdi 197 antwortet um 23-03-2019 22:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor kaufen
Wenn ich in deiner Lage wäre, würde ich mir, wenn ich keine Heizung in der Traktor - Kabine benötige, einen 8075 Allrad Steyrer - Vierzylinder zulegen.

Diese Steyrer haben alles mechanisch u. keine Elektronik, Ersatzteile gibt es da auf "ewig" da erstens die tausendfach gebaut / verkauft wurden (daher kaufe keine Exoten) u. die 80er Reihe ebenso wie die alte Plus - Reihe wie z.B. 760 / 650 noch unter Baszak - Traktoren in der Türkei gebaut werden.
Steyrer verkaufte alle Produktionsmaschinen für die beiden Serien eben in die Türkei.

Der Motor ist ein Vierzylinder ohne Turbo u. hat Nasse Büchsen, somit kosten die Ersatzteile für eine Motorüberholung um die 800,-€ nur z.B. hingegen beim Lindner mit dem Perkins - Motor so um die 3000,-€ u. mehr, da dort der Zylinder - Block geschliffen werden muss.
Einen 8075 mit eher kleinen Rädern solltest dann auch mit der Höhe kein Problem haben.
Die Bremsen beim Steyrer 8075 sind rein mechanisch, keine Flüssigkeit, keine Druckluft, usw. u. somit leicht zum Instandhalten, keine undichte Radbremszylinder usw.!


meki4 antwortet um 24-03-2019 00:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor kaufen
Da kann ich ferdi voll beipflichten.
Ich suche einen 8085a (oder ev. 8095a) - sind sehr selten, aber tolle Maschinen. Hatte einen, aber mit Kabelbrand zerstört.
BG M.


schellniesel antwortet um 24-03-2019 07:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor kaufen
Den Perkins 3.152 Block kriegst neu z.b schon um 1500,-

Und ist auch kein Exot!

Weltweit sicher öfter verbaut als jeder Steyr Motor!

Der Ansatz ist der richtige.
Keine Exoten!

Mfg



eklips antwortet um 24-03-2019 07:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor kaufen
warum muss beim Perkins der Block geschliffen werden?

https://www.schlepper-teile.de/de/traktorteile/motor/motorblock_einzelteile/motorreparatursatz/index.pmode?detailid=1126


yamahafzr antwortet um 24-03-2019 11:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor kaufen
schelniesel trotzdem ist jeder Steyrmotor weit einfacher zu reparieren als ein Perkins!! Wenn man beim Steyr der 80-Serie auf dem Kaltstart aufpaßt sind 20000 Betriebsstunden kein Problem!! Kann das der Perkinsmotor auch????


eklips antwortet um 24-03-2019 12:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor kaufen
worauf muss man da aufpassen, damit die 20 000 Stunden problemlos hinhauen?


yamahafzr antwortet um 24-03-2019 12:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor kaufen
In der 80 -Serie sind die Kaltstart das Problem. Im Winter dünneres Öl, oder am Besten Motorvorwärmung!!


jakob.r1 antwortet um 24-03-2019 13:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor kaufen
Grüße Euch, 20Tausend Stunden hauen bei den qualitätsgebauten gut hin, wenn man eine Motorvorwärmanlage einbaut und diese auch bei 5 Grad und tiefer benützt.
Klar gehören rechtzeitiger Wechsel der Öle und Verschleissteile auch dazu...
Beste Grüße
Jakob


eklips antwortet um 24-03-2019 13:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor kaufen
warum sind bei dieser Wertanlage bei 8500 Stunden Motor und Getriebe zu restaurieren gewesen?
https://www.landwirt.com/ez/index.php/kleinanzeigen/anfrage/1106699




jakob.r1 antwortet um 24-03-2019 18:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor kaufen
Grüß Dich eklips, als Wertanlage zählt nur der 1100er Turbo aus der mittleren Baureihe und dann bei den großen Baureihen die Knicknase 1500 Turbo und die jüngeren Modelle 1400 Turbo, 1600 Turbo und 1800 Turbo.
Dein Beispiel bezieht sich auf einen Mittelschalter 900turbo, die werden bis 12Tausend gehandelt, zählen also nicht zu den Wertanlagen. Bei 99% aller ausgeschriebenen MB-trac sind die niedrigen Stundenzahlen dem kaputten Stundenzähler geschuldet. Es ist nicht anzunehmen das bei dem Beispieltrac in 37 Jahren nur 8500 Stunden gefahren wurden, und zum Anderen ist das Hauptübel auf jeder Traktormarke der Fahrer, -- man kann jeden Traktor innerhalb kürzester Zeit "kleinkriegen."
Ich habe ja schon öfters ausgeführt das 20Tausend Stunden auf der großen Baureihe vom Trac keine Hexerei sind ohne das Motor, Getriebe... repariert werden müssen.
Die Motoren der kleinen Baureihe bis 4/87 sind allerdings richtige Ölverbraucher -- da hast dann schnell einen Schaden wennst mit Ölstandkontrolle nachlässig bist.
Beste Grüße
Jakob


Ferdi 197 antwortet um 24-03-2019 20:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor kaufen
Nur als Beispiel: Steyrer 8055 mit fast 24000 Betr. h. Bj. 1983 war bis 1999 der stärkste Traktor u. mußte Ackern, Forst, Grubbern, usw. alles erledigen.
Natürlich wurde immer Öl, Wasser, usw. bestens gewechselt u. auch kontrolliert, aber hatte nie eine Vorwärmung eingebaut. Im Winter 2017 auf 2018 hatten wir so um die -18°C u. es war der einzige Traktor der da von vieren auch ein grüner dabei anspringte.
Beim Motor wurde nicht mal noch die Kopfdichtung gemacht, Wasserpumpe schon öfters, Allradachse auch, Getriebe neu gelagert, Bremsen auch schon öfters, usw....

Alle jüngeren Traktoren schaffen das leider nicht mehr, obwohl bei den elektronischen Betr. h. Zähler sowieso die alle schneller zählen als die alten mit der Tachowelle angetriebenen.
Dieser ist auch jetzt noch im Einsatz mit Frontlader u. einigen kleineren Geräten wie z.B. Holzspalten usw....
Heute ist der schon öfters sehr schwach, daher würde ich von der selben Baureihe eben auf einen 8075 Allrad Steyrer tendieren.


roman.n(wg61) antwortet um 26-03-2019 19:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor kaufen
Kann auch ein Steyr 8055 empfehlen, wenn man den bekommt. Diese kosten auch gut 20 000€... Hatte einen mit BJ 1985 und damit konnte ich schon vorglühen...


Oak antwortet um 26-03-2019 20:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor kaufen
Ich wüsste evtl. einen 420 Lindner, ist halt nur 42 PS stark aber sehr gut erhalten.
Neue Kupplung, wenig Betriebsstunden gut gepflegt.



Bewerten Sie jetzt: Traktor kaufen
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;587196




Landwirt.com Händler Landwirt.com User